Zwei Wölfe im Calanda-Gebiet aktiv

Im Calanda-Gebiet sind in knapp zwei Monaten mindestens sechs Schafe von Wölfen gerissen worden. «Anhand einer DNA-Untersuchung müssen wir von zwei Tieren ausgehen», so Wildhüter Claudio Spadin gegenüber dem «Bündner Tagblatt».

Im Calanda-Gebiet treiben zwei Wölfe ihr Unwesen.

Chur. – Ob es sich bei den zwei Wölfen um ein weibliches und ein männliches Tier handle, konnte hingegen nicht festgestellt werden. Claudio Spadin betonte explizit, dass kein Grund zur Panik bestehe: «Für Menschen bestand und besteht absolut keine Gefahr.»

Grössere Angriffsfläche

Das Gebiet, in dem die beiden Wölfe unterwegs seien, sei sehr wildreich. Im Unterschied zu früher seien heute eher kleine Herden auf einer grossen Weidefläche. «Das bedeutet eine grössere Angriffsfläche für den Wolf», so Spadin. Deshalb kämen Herdenschutzhunde oft zu spät, so wie letzte Woche auf Kunkels. (nol)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 23.07.2012, 21:00 Uhr
  • Webcode: 2498141
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 20:40 Uhr | 0 Kommentare

Mario Kofler aus Maladers ist Trekkingexperte und Nepalkenner – am Montagmittag ist er aus dem Erdbebengebiet zurückgekehrt – ein Augenzeugenbericht.

mehr...

Heute, 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Am Samstag ist Saisoneröffnung auf der Insel Lützelau vor Rapperswil-Jona. Um für den Ansturm gerüstet zu sein, haben die Inselwarte Joe Kunz und Nico Brunner zusätzliches Personal angeheuert.

mehr...

Heute, 19:34 Uhr | 0 Kommentare

Fitnessprogramme, die innerhalb von kurzer Zeit via Facebook, Instagram, Youtube und Apps die Traumfigur versprechen, gibt es heute unzählige im Internet. Doch sind solche Angebote überhaupt gut und gesund?

mehr...

Heute, 16:59 Uhr | 0 Kommentare

Um Nepal besorgt: Auch Glarnerinnen und Glarner bewegt die Katastrophe in Nepal.

mehr...

Heute, 16:04 Uhr | 0 Kommentare

Am 5. Mai organisiert die Glückskette in der Schweiz mit der SRG und Privatradios einen nationalen Solidaritätstag für die Opfer des Erdbebens in Nepal. 13 Partnerhilfswerke sind zurzeit in Nepal aktiv. Auch die Regierungen der Südostschweiz spenden Geld ins Nothilfe-Gebiet.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

12 Monate Online-Sprachkurs für Englisch, Business Englisch, Spanisch, Französisch oder Italienisch
CHF 30.-
CHF 60.-
mehr
Perfekter Sonnenschutz für den Sommer 2015 mit Huntington Beach SunFoam
CHF 59.-
CHF 119.-
mehr
Feine Pizza nach Wahl inklusive Tomaten-Mozzarella Salat und Dessert für 2 Personen im Restaurant Capellerhof in Chur
CHF 40.-
CHF 80.-
mehr
Somedia Production