Direkt zum Inhalt

Zeichen am Weg ins Oberseetal erforscht

Sie gehören zum Dorf. Doch kaum einer weiss noch, warum sie einst aufgestellt wurden. «Zeichen am Wege im Näfelser Obersee- und Schwändital» heisst die Maturaarbeit, mit der Roman Hauser ein Stück Dorfkultur dokumentiert.

Erinnerung an den Glauben: Roman Hauser – hier beim Plattenkreuz oberhalb von Näfels – interessiert die Geschichte hinter den Wegzeichen.
Erinnerung an den Glauben: Roman Hauser – hier beim Plattenkreuz oberhalb von Näfels – interessiert die Geschichte hinter den Wegzeichen.

Näfels. – Manche Zeichen sind gut sichtbar, wie etwa das Plattenkreuz oberhalb von Näfels. Andere Kreuze, Tafeln oder Gedenksteine entdeckt man eher zufällig beim Wandern im Obersee- und Schwändital. Maturand Roman Hauser interessierte sich in seiner Maturaararbeit für die Geschichten hinter den Wegzeichen, welche an spezielle Ereignisse, oft auch an Unglücksfälle, erinnern sollen. Ihr Hintergrund ist meist religiös motiviert. (ckm)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.