Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Wieder ein Streit um Valser «Tschifera»

Sie war fixfertig produziert, mit einer von Peter Schmid verfassten Titelstory über eine 100-jährige Valserin: die Winterausgabe 2012/13 des Gästemagazins von Vals. Doch die ganze Auflage der «Tschifera» – etwa 8000 Stück – wurde vernichtet.

Das Titelbild der «Tschifera».

Vals. – Nummer 64 des stets mit einer grossen Titelgeschichte ausgestatteten Valser Gästemagazins «Tschifera» wurde letzten Winter kurz vor der Auslieferung aus dem Verkehr gezogen. Der Herausgeberin, der Tourismusorganisation Visit Vals, entstand dadurch ein Mehraufwand von fast 15 000 Franken.

Das Magazin lag bereits gedruckt vor, in rund 8000 Exemplaren, die Hauptstory beschäftigte sich mit der Lebensgeschichte einer mittlerweile verstorbenen 100-jährigen Einheimischen. Autor des Texts: Peter Schmid, Sprecher der Beschwerdeführer gegen den Verkauf der Hotel und Thermalbad Vals AG an Remo Stoffel.

Das «Gut zum Druck» erteilt

Visit-Vals-Präsident Martin Loretz begründet den Meinungsumschwung damit, das Gelieferte habe «nicht dem entsprochen, was man bestellt habe». Er gibt allerdings selbst zu, kurze Zeit vor dem Beschluss noch das «Gut zum Druck» für die «Tschifera» mit Schmids Titelstory erteilt zu haben. (jfp)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema