Vorläufig das letzte Mal morgendliche Minustemperaturen

Vorläufig das letzte Mal Minustemperaturen am Morgen: An einigen Messstationen im Mittelland sind am Mittwochmorgen Temperaturen von weniger als 0 Grad gemessen worden. Den tiefsten Wert meldete MeteoNews für Samedan mit -12,2 Grad.

Mit den Minustemperaturen ist es vorläufig vorbei.

Bild: Keystone

Samedan. – Ein kühles Erwachen gab es auch in Bern (-0,8 Grad) und in Frutigen (-0,7 Grad). Deutlich wärmer war es in anderen Gebieten der Schweiz. In Zürich wurden laut MeteoSchweiz 1,0 Grad gemessen, in Basel 3,8, in Genf 2,1, in Sitten 1,9, in Chur 4,4 und in Lugano 6,0 Grad. Eisig war der Morgen mit -12,2 Grad.

Dass die Temperaturen örtlich unter die Null-Grad-Marke sanken, liegt laut Bernd Konantz, Meteorologe bei MeteoSchweiz, daran, dass an einigen Orten im Flachland die Wolkendecke früher aufriss und der Wind früher abflaute als an anderen. Für die nächsten Tage erwarten die Meteorologen ein frühsommerliches Intermezzo. Am Freitag und Samstag werden laut MeteoNews bereits Temperaturen um die 25 Grad erwartet. Laut Konantz ist eine ab Donnerstag einsetzende Föhnlage der Grund für die für die Jahreszeit nicht alltägliche schnelle Erwärmung.

Wärme bringt erhebliche Lawinengefahr

Wer bei dem schönen Wetter in die Berge geht, muss vorsichtig sein: Der Föhn und die Wärme lassen im ganzen Gebiet der Schweizer Alpen für die nächsten Tage die Lawinengefahr auf die Stufe «erheblich» ansteigen, wie das Institut für Schnee- und Lawinenforschung am Mittwoch warnte.

Die frischen Triebschneeansammlungen können schon von einzelnen Personen ausgelöst werden. Sie sollten gemieden werden. Touren erfordern viel Erfahrung und Zurückhaltung. Erfahrung in der Beurteilung der Lawinengefahr ist wichtig. Die Gefahr von Lawinen steigt im Tagesverlauf jeweils deutlich an. Touren und Hüttenaufstiege sollten deshalb frühzeitig beendet werden. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 25.04.2012, 17:17 Uhr
  • Webcode: 2158641
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 17:26 Uhr | 0 Kommentare

Der Schweizer Extremsportler Remo Läng ist mit dem Versuch gescheitert, den Wingsuit-Geschwindigkeitsweltrekord von 314 Stundenkilometern zu brechen. Läng erreichte am Mittwoch über Biel ein Tempo von «nur» 234 km/h.

mehr...

Heute, 17:19 Uhr | 0 Kommentare

Kantonales Musikfest, Boulder-Event, Zirkusshow und Strassentanzfest: Am Donnerstag, 28. Mai, beginnt der «Sommer in der Stadt».

mehr...

Heute, 16:38 Uhr | 0 Kommentare

Radio- und Fernseh-Moderator Reto Scherrer bringt die beliebte Radiosendung «Querfeldeins» auf Radio SRF 1 im August von Rapperswil-Jona nach Glarus.

mehr...

Heute, 14:53 Uhr | 0 Kommentare

Die Wetterbedingungen sind weiterhin günstig für den Pollenflug. Die Konzentrationen sind hoch bis sehr hoch.

mehr...

Heute, 12:56 Uhr | 0 Kommentare

Kurz vor dem FIFA-Kongress sind am Mittwoch in Zürich sieben FIFA-Funktionäre wegen Bestechungsverdachts festgenommen worden. Sie sollen Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen haben. Gleichzeitig stellte die Bundesanwaltschaft am FIFA-Sitz Dokumente sicher.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Gönnen Sie sich ein strahlendes Lächeln mit einer Zahnaufhellung in 20 Minuten inkl. Weissmacher-Stift
CHF 104.-
CHF 208.-
mehr
ARVAC Vakuumiergerät für Haushalt und Hobby, inkl. 100 Beutel im Format 20x30 cm
CHF 73.-
CHF 146.-
mehr
Lernen Sie Pole Dance ganz einfach zu Hause! Pole Dance-Stange
CHF 184.-
CHF 369.-
mehr
Somedia Production