NASA gibt grünes Licht für Start der «Discovery»

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat grünes Licht für den letzten Start des Space Shuttle «Discovery» ins All gegeben. Die Raumfähre werde am (heutigen) Donnerstag am Weltraumbahnhof in Cape Canavaral in Florida starten.

Raumfähre Discovery bereits für Start in Cape Canaveral.

Bild: Keystone

Cape Canaveral. – Dies teilte die NASA am Mittwoch nach einer Überprüfung der jüngsten elektrischen Panne mit. Ob es wie geplant um 15.29 Uhr Ortszeit (20.29 Uhr MEZ) losgeht, will die NASA erst nach einem Blick auf das Wetter am Donnerstagvormittag entscheiden.

Sind die Wetterbedingungen gut, kann der Aussentank der Raumfähre planmässig um 06.05 Uhr Ortszeit (11.05 Uhr MEZ) betankt werden. Der ursprünglich für vergangenen Montag geplante Start der letzten «Discovery»-Mission war wegen technischer Pannen mehrmals verschoben worden.

Die «Discovery» soll zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Mit an Bord ist auch «Robonaut 2» - ein Roboter, der äusserlich einem Menschen ähnelt.

Die «Discovery» ist die älteste US-Raumfähre. Die «Endeavour» startet im Februar zu ihrem letzten Flug. Danach sollen US-Astronauten vorerst mit russischen Sojus-Raketen ins Weltall kommen. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 04.11.2010, 03:58 Uhr
  • Webcode: 715735
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Mittwoch, 22.10.2014 22:32 Uhr | 0 Kommentare

Am 26. Oktober steht in Greppen traditionsgemäss die Edelkastanie im Mittelpunkt. Im Dorfkern finden sich jedes Jahr Tausende von Natur- und insbesondere Kastanienfreunden aus allen Regionen der Schweiz ein.

mehr...

Heute, 08:23 Uhr | 0 Kommentare

An der Rheinstrasse in Chur ist in der Nacht auf Donnerstag ein Wasserrohr gebrochen. Dies führte zu Verkehrsumleitungen und zur kurzfristigen Trennung der Wasserversorgung in 30 Liegenschaften

mehr...

Heute, 08:13 Uhr | 0 Kommentare

Aufgrund von Fahrleitungsstörungen sind die Strecken der Rhätischen Bahn zwischen Langwies und Arosa sowie zwischen Klosters Platz und Davos Platz unterbrochen. Auf beiden Strecken verkehren Bahnersatzbusse. Auf der Albulalinie und auf der Strecke Davos–Filisur ist infolge einer Lokstörung mit grossen Verspätungen zu rechnen. Die Dauer der Störungen sind nicht bekannt.

mehr...

Heute, 07:50 Uhr | 0 Kommentare

Der Donnerstag beginnt in der Südostschweiz meist bewölkt. Vom Hochybrig bis ins Unterengadin fällt Regen und Schnee. In den Südtälern ist die Bewölkung wegen dem Nordföhn aufgelockert. Tagsüber lassen die Regen- und Schneefälle nur langsam nach. Aufhellungen sind auch am Nachmittag selten. Die Schneefallgrenze liegt bei rund 1000 Metern. Der Wind bleibt auf den Bergen stark. In den Tälern schwächt er sich ab.

mehr...

Heute, 06:30 Uhr | 0 Kommentare

Sollte sich im Spital Oberengadin dereinst ein Ebola-Verdacht ergeben, man wäre vorbereitet. Zumindest für eine «kurzfristige Isolation des Patienten». Im Ernstfall ginge es wohl direkt nach Zürich.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Fünf Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 919.-
CHF 3005.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Drei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 559.-
CHF 1845.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Zwei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 369.-
CHF 1296.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website