Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Coca-Cola wird Remo Stoffel genau auf die Finger schauen

Remo Stoffels Valser Luxushotel-Neubau soll auf dem Areal des Therme-Gebäudekomplexes entstehen. Doch das Gebiet ist auch Quellschutzzone für das Valser Mineralwasser. Bei Inhaber Coca-Cola ist man auf der Hut.

Patrick Bossart ist Geschäftsleitungsmitglied der Coca-Cola HBC Schweiz AG.

Vals. – «Selbstverständlich werden wir die Planungsarbeiten im Quellgebiet genau beobachten.» Das sagt Patrick Bossart, Geschäftsleitungsmitglied der Coca-Cola HBC Schweiz AG, zum Hotel-Bauprojekt der 7132 AG in Vals.

Von Geologen überwacht

«Zusätzlich wird der Prozess von unseren Geologen streng überwacht», so Bossart gegenüber der «Südostschweiz». «Allfällige Baubewilligungen hängen auch von den Expertisen der Geologen ab.»

Die Valser Mineralquellen AG hatte schon beim Bau der Felsentherme von Peter Zumthor Mitte der Neunzigerjahre klare Bedingungen gestellt. Das Projekt durfte nur unter genauer Überwachung der St. Petersquelle realisiert werden. (jfp)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema