Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Architekten aus der ganzen Welt für Vals

Wen hat die 7132 AG zum Architekturwettbewerb für das neue Luxushotel in Vals eingeladen? Offiziell sind kaum Namen bekannt. Eine unbestätigte Liste führt nun Büros von New York bis Tokio auf.

Vals. – Vertreter von «hochkarätigen Architekturbüros aus unterschiedlichen Ecken der Welt» hätten den Weg nach Vals gefunden: So konnte man es im Juni 2104 auf der Pius Truffer nahe stehenden Internetseite valsonline.ch lesen. Die Angereisten wurden gebrieft für den Architekturwettbewerb der 7132 AG, der das beste Projekt für das geplante Luxushotel der AG hervorbringen soll – ein neues Wahrzeichen für Vals.

Die Namen der teilnehmenden Büros bleiben bis heute offiziell ungenannt, einzig das Mittun des Japaners Kengo Kuma wird von 7132-Verwaltungsrat Truffer bestätigt. Die jetzt aufgetauchte Liste, offenbar erstellt mit den Angaben von Insidern, wird von der 7132 AG nicht kommentiert. Sie führt folgende Büros auf:

- Max Dudler (Zürich/Berlin)

- Kengo Kuma (Tokio, Paris)

- Jensen und Skodvin (Oslo)

- Morphosis Architects (Los Angeles/New York)

- Aires Mateus (Lissabon)

- 6a Architects (London)

- Nieto Sobejano (Madrid/Berlin)

- Steven Holl Architects (New York/San Francisco/Peking)

Mit Morphosis Architects wäre – wenn die Liste korrekt ist – auch ein veritabler Architekturstar mit von der Partie: Mastermind von Morphosis ist Thom Mayne, Pritzker-Preisträger im Jahr 2005. Die Urheber der Liste geben an, die Aufzählung stimme «zu mindestens 80 Prozent». (jfp)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema