Am Sechseläuten in Zürich ists kalt und regnerisch

Am kommenden Montag sagt der Zürcher Böögg traditionsgemäss den Sommer voraus - das Sechseläuten dürfte dagegen von trübem und nassem Wetter begleitet sein. Laut Wetterprognosen drohen fast winterliche Temperaturen.

Am Montag ist Regenschutz angesagt .

Bild: Keystone

Zürich. – Am Montag dürfte die Schneefallgrenze auf rund 600 bis 800 Meter fallen, teilte MeteoNews am Freitag mit. Da die Temperaturen voraussichtlich rund 6 Grad betragen, müssen sich die Teilnehmenden also warm einpacken.

Die Zünfter werden sich ihren jährlichen Spass jedoch kaum verderben lassen und tapfer ihren traditionellen Zug durch die Zürcher Innenstadt antreten. Begleitet werden sie von einer Delegation des Kantons Bern, dem diesjährigen Gastkanton. Diese wird angeführt von einer berittenen Ehrenformation.

Der diesjährige Gastkanton Bern präsentiert sich unter dem Motto «Bärn z'Züri!? - äuä de scho!» Von Freitag bis Montag soll an der Limmat die Vielfalt des zweitgrössten Kantons gezeigt werden.

In einer Zeltstadt auf dem Lindenhof in der Zürcher Altstadt präsentieren sich sechs Berner Gemeinden. Dort werden unter anderem luftige Meringues angeboten.

Auch in diesem Jahr werden im Zug der Zünfte wieder zahlreiche Ehrengäste mitmarschieren. Erwartet werden unter anderen die Bundesräte Johann Schneider-Ammann und Ueli Maurer, die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch sowie der Bürgermeister der City of London, Lord Mayor David Wooton.

Auch aus dem Kanton Bern sind verschiedene Gäste geladen, so etwa Nationalrat Hans Grunder (BDP), Nationalrätin Christa Markwalder (FDP), Fussballexperte Hanspeter Latour, Snowboard-Olympiasiegerin Tanja Frieden, Miss Schweiz Alina Buchschacher sowie Rockmusiker Gölä. Erstmals seit Jahren nur als einfacher Gast dabei ist SVP-Nationalrat Christoph Blocher.

Als Ehrengäste der Frauenzunft, Gesellschaft zu Fraumünster, sind Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf sowie der Zürcher Regierungsrat Martin Graf eingeladen. Anders als 2011, als die Gesellschaft erstmals am grossen Zug der Zünfte teilnehmen durfte, muss sie dieses Jahr wieder ihren eigenen Umzug kurz vor den (Männer-)Zünften durchführen.

Besonders viel Aufmerksamkeit erhält der Kinderumzug vom Sonntagnachmittag. Dieser feiert nämlich sein 150-Jahr-Jubiläum. Gegen 3000 Kinder werden in Trachten und historischen Kostümen durch die Strassen ziehen. Der Umzug steht unter dem Motto «Zürich im Wandel der Zeiten». Ebenfalls mit dabei sind rund 250 Kinder und Jugendliche aus dem Kanton Bern. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 13.04.2012, 10:54 Uhr
  • Webcode: 2001656
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 09:48 Uhr | 0 Kommentare

Das Wetter in Graubünden zeigt sich zurzeit von seiner unfreundlichen Seite. Wolken und Regen prägen das Bild. Die Temperaturen betragen zwischen 0 und 9 Grad.

mehr...

Heute, 07:56 Uhr | 0 Kommentare

In den nächsten zehn Jahren ist am Gletscher Vadret dal Cambrena im Puschlav mit Abbrüchen zu rechnen. Solche können unter anderem den Stausee Lagobianco und den dort geplanten Installationsplatz für das Neubau-Projekt gefährden. Deshalb wird das Gebiet in Zukunft mit einer Kamera überwacht.

mehr...

Heute, 01:26 Uhr | 0 Kommentare

Die ETH Lausanne gehört zu den am stärksten aufstrebenden Hochschulen der Welt. Auf einer Rangliste des britischen Hochschulmagazins «Times Higher Education» (THE) kam die ETH Lausanne auf Platz sechs der «aufgehenden Sterne» unter den Universitäten.

mehr...

Donnerstag, 26.03.2015 19:59 Uhr | 0 Kommentare

Fürst Hans Adam II., Regent unseres benachbarten Fürstentum Liechtenstein, hat beim Kamingespräch auf der Lenzerheide mit Hans Peter Danuser aus dem Nähkästchen geplaudert.

mehr...

Donnerstag, 26.03.2015 18:56 Uhr | 0 Kommentare

Am Mittwochabend haben Remo Stoffel und Pius Truffer auch den Valserinnen und Valsern das Projekt «Femme de Vals» vorgestellt. Nach der Präsentation waren die Meinungen über den 380-Meter-Turm geteilt. Drei Beispiele: Martin Loretz, Adrian Vieli und Alfons Jörger.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Kraftvoll fair - Auto-Reinigung, waschen und saugen leicht gemacht bei der H.P. Senn AG
CHF 50.-
CHF 100.-
mehr
4 Übernachtungen für Zwei im Landhaus Paradies inkl. je einem Welcomedrink und Verwöhnpension
CHF 220.-
CHF 450.-
mehr
10er Abo FIGURTRAINING bei Fitness Academy
CHF 99.-
CHF 200.-
mehr
Somedia Production