Trapattoni glaubt an starke EM der Italiener

Giovanni Trapattoni glaubt an ein starkes Abschneiden Italiens bei der EM: «Ohne Zweifel gibt ihnen die Qualifikation für die Viertelfinals Selbstvertrauen. Sie kennen ihre Qualitäten und Stärken.»

Giovanni Trapattoni glaubt an seine Landsleute.

Bild: Keystone

Fussball. – «Natürlich sind Mannschaften wie Deutschland oder England auch sehr stark, aber wenn manch anderes Team schon ausgeschieden ist, dann zeigt es, dass Italien die Qualität hat, einen langen Weg zu gehen», sagte Irlands Nationalcoach.

Der gebürtige Italiener Trapattoni, zwischen 2000 und 2004 selbst Trainer der Squadra Azzurra, musste mit seinen Iren nach drei Niederlagen in der Vorrunde hingegen schon die Heimreise antreten. Zum EM-Abschluss verlor der 73-Jährige mit seinen «Boys in Green» 0:2 gegen die Italiener. Am Ende seines Weges sieht sich «Trap» aber noch nicht: «Ich habe den Willen und die Kraft, noch einmal von vorne anzufangen. Ich kann es kaum abwarten, dass es wieder losgeht.» (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 19.06.2012, 10:24 Uhr
  • Webcode: 2366030
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 21:45 Uhr | 0 Kommentare

Die Bündnerin Elena Könz erreicht in Park City (USA) im Rahmen des Snowboard-Weltcups mit Platz 3 ihren zweiten Podestplatz in der Slopestyle-Konkurrenz nach Copper Mountain (USA) im Dezember 2013.

mehr...

Heute, 19:03 Uhr | 0 Kommentare

Beim WM-Teamspringen am Samstagabend (17.00 Uhr) von der Grossschanze in Falun (Sd) sind Killian Peier, Gregor Deschwanden, Gabriel Karlen und Simon Ammann für die Schweizer Equipe am Start.

mehr...

Heute, 19:00 Uhr | 0 Kommentare

Mercedes-Pilot Nico Rosberg fährt bei den Formel-1-Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona die bisher mit Abstand schnellste Runde. Zu überzeugen vermag auch Sauber-Fahrer Felipe Nasr.

mehr...

Heute, 18:35 Uhr | 0 Kommentare

Die für Sonntag vorgesehene Serie-A-Partie Genoa gegen Parma wird abgesagt. Dies gibt der italienische Verband bekannt.

mehr...

Heute, 18:27 Uhr | 0 Kommentare

Vorjahressieger Roger Federer steht am sehr gut besetzten Hartplatzturnier in Dubai zum neunten Mal im Final. Er bezwingt im Halbfinal den aufstrebenden kroatischen Teenager Borna Coric 6:2, 6:1.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

4 neue Dunlop- oder Goodyear-Sommerreifen der Grösse 205/55-16 W
CHF 300.-
CHF 600.-
mehr
Gönnen Sie sich ein sauberes Auto für den Frühlingsstart!
CHF 99.-
CHF 200.-
mehr
Geniessen Sie zu zweit ein Cordonbleu-Menu im Zunfthaus Rebleuten in Chur
CHF 63.-
CHF 125.-
mehr
Somedia Production