Trapattoni glaubt an starke EM der Italiener

Giovanni Trapattoni glaubt an ein starkes Abschneiden Italiens bei der EM: «Ohne Zweifel gibt ihnen die Qualifikation für die Viertelfinals Selbstvertrauen. Sie kennen ihre Qualitäten und Stärken.»

Giovanni Trapattoni glaubt an seine Landsleute.

Bild: Keystone

Fussball. – «Natürlich sind Mannschaften wie Deutschland oder England auch sehr stark, aber wenn manch anderes Team schon ausgeschieden ist, dann zeigt es, dass Italien die Qualität hat, einen langen Weg zu gehen», sagte Irlands Nationalcoach.

Der gebürtige Italiener Trapattoni, zwischen 2000 und 2004 selbst Trainer der Squadra Azzurra, musste mit seinen Iren nach drei Niederlagen in der Vorrunde hingegen schon die Heimreise antreten. Zum EM-Abschluss verlor der 73-Jährige mit seinen «Boys in Green» 0:2 gegen die Italiener. Am Ende seines Weges sieht sich «Trap» aber noch nicht: «Ich habe den Willen und die Kraft, noch einmal von vorne anzufangen. Ich kann es kaum abwarten, dass es wieder losgeht.» (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 19.06.2012, 11:24 Uhr
  • Webcode: 2366030
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 13:29 Uhr | 0 Kommentare

Mit fast 34 Jahren denkt Roger Federer noch lange nicht ans Aufhören. Gegenüber der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» spricht der Weltranglisten-Zweite auch über das Geheimnis seines Selbstvertrauens.

mehr...

Heute, 12:39 Uhr | 0 Kommentare

Real Madrid bekundet weiteres Verletzungspech: Karim Benzema verpasst das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel vom Mittwoch gegen Atletico Madrid wegen einer Knieblessur.

mehr...

Heute, 12:16 Uhr | 0 Kommentare

Für das Omega European Masters vom 23. bis 26. Juli in Crans-Montana fügt sich ein starkes Spielerfeld zusammen. Zugesagt hat auch Frankreichs bester Golfprofi Victor Dubuisson.

mehr...

Heute, 11:48 Uhr | 0 Kommentare

Der neue und alte Schweizer Unihockey-Meister Wiler-Ersigen hat den finnischen Liga-Topskorer und Nationalstürmer Jami Manninen verpflichtet. Der 27-Jährige spielte vor fünf Jahren eine Saison lang bei Alligator Malans.

mehr...

Heute, 11:00 Uhr | 0 Kommentare

Die Niederlage in Porto hat Bayern München und sein Umfeld kalt erwischt. Rund um den Klub wurde in den letzten Tagen Grundsätzliches in Frage gestellt. Im Mittelpunkt steht dabei Pep Guardiola.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Entdecken Sie den Golfsport - 90 Minuten Schnupperkurs in Domat/Ems
CHF 15.-
CHF 30.-
mehr
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Aus- oder Weiterbildung? Gutschein für 100 Direkthilfe-Punkte
CHF 45.-
CHF 90.-
mehr
Geniessen Sie Ihre Musik in jeder Situation - Wasserdichter FM + MP3 Player
CHF 49.-
CHF 99.-
mehr
Somedia Production