Thompson fordert Wladimir Klitschko in Bern heraus

Der 36-jährige Ukrainer Wladimir Klitschko verteidigt heute (23.05 Uhr) seinen Titel im Berner Stade des Suisse gegen den Amerikaner Tony Thompson.

Die beiden Protagonisten Auge in Auge.

Bild: Keystone

Boxen. – Neben dem Ring verlief das Duell der beiden Kontrahenten zahm. Beide verzichteten auf Seitenhiebe. Dass dies ein schlechtes Zeichen für den Fight sei, dementierte Klitschko: «Dass wir hier ruhig sitzen, ist sicher kein Garant dafür, dass der Kampf langweilig wird - im Gegenteil. Beide Kämpfer konzentrieren sich einfach sehr auf diesen Fight.»

Einzig bei einer Sache gerieten sich Wladimir Klitschko und sein fast gleich grosser IBF-Pflichtherausforderer Thompson (1,98 m beziehungsweise 1,96 m) fast in die Haare: «Vor vier Jahren vernahm ich im Nachhinein, dass Du von einer Trainingsverletzung her angeschlagen in den Kampf gegangen sein sollst, obschon ich im Ring keine Anzeichen dafür bemerkt hatte. Bist Du jetzt fit oder wirst Du später erneut behaupten, dass Du angeschlagen warst?» Thompsons dünnlippige Replik: «Ich bin fit.» Wladimir Klitschko hatte das erste Duell vor vier Jahren nach zäher Gegenwehr durch technischen K.o. in Runde 11 zu seinen Gunsten entschieden.

«Erwarte 90 Schläge von Thompson pro Runde»

Wladimir Klitschko ist überzeugt, dass Thompson «mindestens 90 Schläge pro Runde austeilen» und sich im Gegensatz zu vorangegangenen WM-Herausforderern nicht zurückziehen wird. «Er ist ausgebufft. Er kennt mich besser als jeder andere Gegner. Er war 2003 mein Sparringpartner, 2008 mein Gegner. Es war einer meiner schlimmsten Kämpfe. Wir mussten im Verlauf des Kampfs die Strategie ändern, um zu gewinnen. Er sparrte auch schon mit meinem Bruder Witali. Er kennt die Klitschkos in- und auswendig. Und es ist seine letzte Chance. Ich gehe davon aus, dass mir der beste Thompson gegenübersteht, den es je gab.» Es sei zudem in der Vorbereitung nicht einfach gewesen, Sparringpartner zu finden, die einen so grossen Rechtsausleger wie Thompson imitieren können.

Wladimir Klitschko: «Es wird mein 61. Kampf (bislang 57:3 Siege, 50 vorzeitig) als Profi. Es klingt irgendwie nach viel. Ich bin nicht mehr der Jüngste, ich hatte gedacht, dass ich mit Anfang 30 an die Leistungsgrenze komme. Doch das war nicht der Fall. Ich werde immer besser. Man sieht ja auch, was mein Bruder (WBC-Schwergewichts-Weltmeister - Red.) mit 41 noch leistet.»

Das Programm von heute. Hauptkampf (ca. 23.05 Uhr/12 Runden à 3 Minuten): Wladimir Klitschko (Ukr/Titelverteidiger/IBF- und WBO-Schwergewichts-Weltmeister sowie WBA-Superchampion/57:3 Siege, 50 vorzeitig) - Tony Thompson (USA/36:2 Siege, 24 vorzeitig).

Rahmenkämpfe. Ab 19.30 Uhr. Frauen-WM (um vakanten WIBF- und GBU-Titel im Superfliegengewicht/10 Runden à 2 Minuten): Aniya Seki (Bern/19:2, 1 vorzeitig, 2 Remis) - Eva Marcu (Un/7:4, 2 vorzeitig).

Restliche Profikämpfe. Mittel (6 Runden à 3 Minuten): Tony Harrison (USA/7:0, 7 vorzeitig) - Flavio Turelli (Montreux/10:5, 1 vorzeitig, 2 Remis). - Mittel (je nach vorhandener Zeit über 4, 6 oder 8 Runden): Istvan Szili (Frenkendorf/15:0, 6 vorzeitig) - Daniel Urbanski (Pol/21:9, 5 vorzeitig, 3 Remis). - Cruiser (8): Nuri Seferi (Burgdorf/31:6, 19 vorzeitig) - Giulian Ilie (It/18:5, 5 vorzeitig, 2 Remis). - Abschlusskampf der Veranstaltung (Schwer/4 Runden): Ivo Andelic (Trimmis/6:1, 3 vorzeitig, 1 Remis) - Johann Duhaupas (Fr/27:1, 16 vorzeitig). (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 07.07.2012, 08:26 Uhr
  • Webcode: 2434148
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Mittwoch, 22.10.2014 23:10 Uhr | 0 Kommentare

Der FC Basel erleidet im Kampf um die Achtelfinal-Qualifikation in der Champions League einen Rückschlag. Der FCB verliert in Sofia gegen Ludogorez Rasgrad in der Nachspielzeit 0:1.

mehr...

Mittwoch, 22.10.2014 23:09 Uhr | 0 Kommentare

Borussia Dortmund kommt in der Champions-League-Gruppe D im dritten Spiel zum dritten Sieg. Gegen Galatasaray Istanbul feiern die Dortmunder einen 4:0-Auswärtserfolg.

mehr...

Mittwoch, 22.10.2014 22:47 Uhr | 0 Kommentare

Real Madrid lässt sich auch an der stimmungsvollen Anfield Road nicht stoppen und präsentiert sich beim 3:0-Erfolg eiskalt. Es ist der erste Sieg der Spanier gegen Liverpool.

mehr...

Mittwoch, 22.10.2014 22:23 Uhr | 0 Kommentare

Pfadi Winterthur, bisher alleiniger Leader, unterliegt auswärts im NLA-Spitzenkampf St. Otmar 22:24 und muss die St. Galler in der Tabelle aufschliessen lassen.

mehr...

Mittwoch, 22.10.2014 20:19 Uhr | 0 Kommentare

Der FCZ ist sich der schwierigen Aufgabe in der Europa League gegen Villarreal bewusst. Der Leader der Super League ist aber nicht gewillt, dem spanischen Topteam den roten Teppich auszurollen.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Fünf Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 919.-
CHF 3005.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Drei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 559.-
CHF 1845.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Zwei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 369.-
CHF 1296.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website