Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Roger Federer und die Lenzerheide

Das grosse Interview: Der Schweizer Tennisprofi über Popularität, die Lenzerheide und die Nummer 1.

Roger Federers Haus in Valbella. Archivbild

In den ersten drei Monaten der Saison trumpfte Roger Federer gross auf. Er gewann in Melbourne, Indian Wells und Miami die ersten grossen Turniere des Jahres. Nun verabschiedet sich Federer für ein paar Wochen. Auf die nächsten Turniere auf Sand verzichtet er. Den nächsten Monat verbringt Federer grösstenteils in Dubai.

Vor der Abreise lud das Stuttgarter Rasenturnier, wo Federer Mitte Juni unweit der Schweizer Grenze antreten wird, ausgewählte Journalisten zum Interview auf die Lenzerheide ein.

 

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema