Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Swiss Alpine startet nicht mehr auf der Sunnibergbrücke

Am 26. Juli findet der Swiss Alpine Marathon zum 29. Mal statt. Und auch dieses Jahr gibt es wieder einige Neuerungen. So startet der Halbmarathon nicht mehr auf der spektakulären Sunnibergbrücke.

Leichtathletik. – In der Königsdisziplin des Swiss Alpine Marathon am 26. Juli über 78 Kilometer und in der Marathondistanz über 42 Kilometer führt die Strecke von Davos nach Glaris wiederum über Islen, Junkerboden, Hof nach Spina. Damit entfällt die Laufstrecke auf der Hauptstrasse zwischen Davos Platz und Glaris, teilen die Organisatoren mit.

Im Halbmarathonrennen über 21 Kilometer wird der Start von der Sunnibergbrücke nach Klosters verschoben. Schon im Vorjahr führte die Strecke zwecks Einbindung des Ortes durch Klosters. Nun gibt es eine Startschlaufe nach Monbiel.

Neben den langen Distanzen gibt es in diesem Jahr als eine von neun Kategorien neu eine Fun-Kategorie. Sie absolviert zehn Kilometer von Unter Laret nach Davos – ohne Zeitmessung. (phw)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema