Direkt zum Inhalt

Schewtschenko und Woronin erklären Rücktritt

Die beiden ukrainischen Stürmer Andrej Schewtschenko und Andrej Woronin beenden nach dem enttäuschenden Ausscheiden in der EM-Vorrunde ihre Karrieren im Nationalteam.

Schewtschenko: nur noch 1x für die Ukraine.
Schewtschenko: nur noch 1x für die Ukraine.

Fussball. – «Für mich war es das letzte grosse Spiel», meinte der 35-jährige Schewtschenko nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen England in Donezk. Andrej Schewtschenko will sich in einem Freundschafts-Länderspiel in der Ukraine von seinen Fans verabschieden; der ukrainische Fussballverband wird ihm diesen Wunsch zweifelsfrei erfüllen. Wegen Knieproblemen und Rückenschmerzen war Schewtschenko gegen England erst in der 70. Minute eingewechselt worden. In seinem 111. Länderspiel konnte er nicht mehr für die Wende und den zum Viertelfinaleinzug benötigten Sieg sorgen.

Wenig später gab auch Woronin seinen Rücktritt bekannt. Er wolle sich künftig auf seine Karriere auf Klubebene konzentrieren, so der bald 33-jährige Woronin. Er bestritt insgesamt 74 Spiele für die Ukraine und erzielte dabei acht Tore. Woronin, der als 16-Jähriger seine Karriere bei Borussia Mönchengladbach startete, ist derzeit bei Dinamo Moskau unter Vertrag. (si)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.