Direkt zum Inhalt

Sarah Meier erneut verletzt

Sarah Meier bleibt das Verletzungspech treu.

Sarah Meier hat sich den Fuss verstaucht.
Sarah Meier hat sich den Fuss verstaucht.

Eiskunstlauf. – Die 26-jährige Bülacherin zog sich am Donnerstag in einem Training für den Grand Prix «Skate Canada» in Kingston eine Verstauchung im Fuss zu und musste Forfait erklären.

Das Malheur passierte, als die EM-Zweite von 2007 und 2008 einen «Lutz» drehen wollte und beim Absprung umknickte. «Ansonsten lief das Training super. Ich habe mich so auf den Wettkampf gefreut», sagte Meier. Deshalb versuchte sie es im Training vor dem Kurzprogramm, obwohl sie schon beim Gehen Schmerzen verspürt. Doch Sprünge waren unmöglich.

Damit ist auch Meiers Teilnahme am Grand Prix in Moskau (19. bis 21. November) in Gefahr. Es besteht allerdings noch Hoffnung, da «das Band wahrscheinlich nicht gerissen, sondern nur überdehnt ist». (Meier). Ob dem wirklich so ist, wird eine MRI-Untersuchung nach der Rückkehr in die Schweiz zeigen.

Grand Prix. Frauen. Stand nach Kurzprogramm: 1. Cynthia Phaneuf (Ka) 58,24 Punkte. 2. Xenia Makarowa (Russ) 57,90. 3. Agnes Zawadzki (USA) 56,29. (si)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.