Etappensieg und Bergpreistrikot für Voeckler

Wie schon vor einer Woche in Bellegarde gewinnt der Franzose Thomas Voeckler auch die Königsetappe von Pau nach Bagnères-de-Luchon. Bradley Wiggins bleibt ungefährdeter Leader der Tour de France.

Thomas Voeckler ubelt über den Etappensieg und das Bergpreistrikot.

Bild: Keystone

Rad. – Früh in dieser schwierigen Etappe über vier Pyrenäen-Pässe rissen gleich 38 Fahrer aus dem Feld aus. Aus dieser grossen Gruppe, die zusammen über den Col d'Aubisque fuhr, fielen am danach folgenden Col du Tourmalet immer mehr Fahrer zurück. An der Spitze verblieb schliesslich Voeckler zusammen mit seinem Landsmann Brice Feillu.

Doch im letzten Aufstieg zum Col de Peyresourde konnte auch dieser Voeckler nicht mehr folgen. So kam der 33-jährige Elsässer ungefährdet zu seinem zweiten Sieg in der diesjährigen Tour nach demjenigen in der 10. Etappe. Als Zugabe sicherte sich Voeckler in Bagnères-de-Luchon auch gleich noch das Trikot des Bergpreisleaders.

Vincenzo Nibali sorgte mit seinem Angriff im Schlussaufstieg dafür, dass die klein gewordene Gruppe der Gesamtersten auseinanderfiel. Leader Wiggins fand allerdings dank seinem Landsmann und Teamkollegen Christopher Froome schnell wieder Anschluss an Nibali. Der Brite Bradley Wiggins führt damit nach wie vor mit 2:05 Minuten Vorsprung vor Froome. Nibalis Rückstand als Dritter beträgt 2:23 Minuten.

Vorjahressieger Cadel Evans hatte schon am Col d'Aspin, dem zweitletzten Hindernis der 16. Etappe, den Anschluss verloren. In der Abfahrt fand er dank der Unterstützung von drei Teamkollegen wieder Unterschlupf in der Gruppe um Wiggins. Doch am Col de Peyresourde wurde der Australier schon früh (und vor Nibalis Angriff) wieder abgehängt. Im Ziel kam Evans mit knapp fünf Minuten Rückstand auf die Konkurrenten um den Gesamtsieg an, womit er seinen 4. Platz einbüsste.

Die 17. Etappe am Donnerstag führt von Bagnères-de-Luchon nach Peyragudes. Auf den 143 km sind fünf Bergwertungen zu bewältigen, darunter auch einer der höchsten Kategorie. Das Finale des Tages bildet der 15,4 Kilometer lange und durchschnittlich 5,1 Prozent steile Schlussanstieg ins Ziel. (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 18.07.2012, 16:12 Uhr
  • Webcode: 2480198
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Samstag, 28.02.2015 23:00 Uhr | 0 Kommentare

Die ZSC Lions starten in die neuen Playoffs genau gleich wie vor einem Jahr im Meisterjahr: mit einer haushohen Niederlage als haushoher Favorit gegen einen krassen Aussenseiter.

mehr...

Samstag, 28.02.2015 23:04 Uhr | 0 Kommentare

In der Abstiegsrunde verstärkt sich das Elend der Kloten Flyers, obwohl die Klotener im Moment noch den wichtigen 10. Platz halten. Die Flyers unterliegen den Rapperswil-Jona Lakers mit 0:2.

mehr...

Samstag, 28.02.2015 23:03 Uhr | 0 Kommentare

Die AC Milan erleidet im Kampf um einen Europacup-Platz einen weiteren Rückschlag. In der Serie A kommen die Mailänder beim Abstiegskandidaten Chievo Verona nicht über ein 0:0 hinaus.

mehr...

Samstag, 28.02.2015 22:56 Uhr | 0 Kommentare

In der Serie zwischen Lugano (3.) und Servette (6.) gelingt dem zweimaligen Spengler-Cup-Sieger bereits das Break. Die Genfer setzen sich in Lugano mit 3:2 durch. Taylor Pyatt erzielt zwei Tore.

mehr...

Samstag, 28.02.2015 22:48 Uhr | 0 Kommentare

GC Amicitia Zürich erleidet in der Finalrunde erneut eine Niederlage. Im Direktduell um einen Platz in den Playoff-Halbfinals kassieren die Zürcher gegen St. Otmar eine 21:34-Pleite.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

4 neue Dunlop- oder Goodyear-Sommerreifen der Grösse 205/55-16 W
CHF 300.-
CHF 600.-
mehr
Gönnen Sie sich ein sauberes Auto für den Frühlingsstart!
CHF 99.-
CHF 200.-
mehr
Geniessen Sie zu zweit ein Cordonbleu-Menu im Zunfthaus Rebleuten in Chur
CHF 63.-
CHF 125.-
mehr
Somedia Production