Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Konstantin Kurashev kehrt nach Russland zurück

Nach 17 Saisons in der Schweiz übernimmt der russische Eishockey-Trainer mit Vergangenheit beim HC Davos auf nächste Saison hin die Position des Assistenztrainers beim KHL-Team HK Sotschi.

Derzeit kämpft Konstantin Kurashev mit den Lakers-Junioren um den Aufstieg. Bild Carlo Stuppia

Bis zum Saisonende ist Konstantin Kurashev noch als Trainer für die Elite-B-Junioren des SC Rapperswil-Jona Lakers verantwortlich. Mit dem Rapperswiler Nachwuchs gewann Kurashev vergangenes Wochenende den Meistertitel der Elite-B-Junioren. In der Ligaqualifikation winkt gegen Ambri-Piotta die Rückkehr in die höchste Juniorenliga.

Zögling Del Curtos

Kurashevs erste Trainerstation war der HC Davos, wo er zwischen 1998 und 2004 als Assistenztrainer von Arno Del Curto das Trainerbusiness und das Schweizer Eishockey kennen lernte. Später war der mittlerweile 55-Jährige beim SC Bern als Assistenztrainer und bei den SCL Tigers als Cheftrainer des NLA- sowie später des Elite-A-Junioren-Teams angestellt. Die vergangenen zwei Saisons stand Kurashev als Headcoach der Rapperswiler Elite-Junioren an der Bande.

Nun kehrt Kurashev, dessen Sohn Philipp (17) seit dieser Saison in der kanadischen Juniorenliga QMJHL spielt, in seine Heimat zurück. In Sotschi fungiert Kurashev ab nächster Saison als Assistenztrainer. (so)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema