Bundesgericht entscheidet gegen Sion

Der FC Sion erleidet am Montag vor dem Schweizer Bundesgericht in Lausanne seine jüngste juristische Niederlage.

FC Sion mit Gattuso (links) in Aktion.

Bild: Keystone

Fussball. – Das Bundesgericht stütze einen CAS-Entscheid vom Dezember 2011 und bestätigte den Ausschluss des FC Sion aus der Europa League durch die UEFA im vergangenen September. Das Bundesgericht trat auf die Beschwerde des FC Sion nicht ein.

Sion hatte in den Playoff-Spielen gegen Celtic Glasgow nicht qualifizierte Spieler eingesetzt, worauf die Disziplinarkommission der UEFA die Partien mit Forfaitniederlagen für die Walliser wertete - und an deren Stelle die Schotten an der Gruppenphase teilnehmen liess. Constantin war zunächst an den CAS gelangt und später, nachdem er dort abgeblitzt war, mittels Rekurs ans Bundesgericht. Der CAS sei nicht kompetent und gegenüber der FIFA nicht unabhängig, hatte Constantin vorgebracht.

Die höchsten Schweizer Richter hatten kein Gehör für sein Anliegen. Wichtigstes Argument gegen Sion war das fehlende direkte Interesse des Klubs. «Der Wettbewerb der Europa League 2011/2012 ist zum jetzigen Zeitpunkt beendet. Unter diesen Umständen ist kein Interesse des Rekurrenten auf Aufhebung des Entscheids (des CAS) zu erkennen. Ebenso gibt es kein Recht auf Eingliederung in den Wettbewerb», schrieb das Bundesgericht in seiner Begründung. (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 23.07.2012, 17:44 Uhr
  • Webcode: 2498146
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 15:36 Uhr | 0 Kommentare

Der FC Luzern hat den bis Juni 2015 laufenden Leihvertrag mit Bryan Rabello (20) vorzeitig aufgelöst. Er bestritt im letzten Halbjahr zehn Einsätze für die Innerschweizer.

mehr...

Heute, 15:24 Uhr | 0 Kommentare

Das Verbandssportgericht hat die Strafe gegen Servettes Jeremy Wick von sechs auf zwei Spielsperren reduziert.

mehr...

Heute, 15:21 Uhr | 0 Kommentare

Der Schweizer Adrian Nikci wechselt mit sofortiger Wirkung von Hannover zum Zweitbundesligisten Nürnberg.

mehr...

Heute, 15:18 Uhr | 0 Kommentare

Der Schweizerische Fussballverband bestimmt einen neuen Technischen Direktor. Der 45-jährige Laurent Prince wird Nachfolger von Peter Knäbel, der seit letztem Herbst beim Hamburger SV tätig ist.

mehr...

Heute, 13:14 Uhr | 0 Kommentare

Titelverteidiger Stan Wawrinka scheidet im Halbfinal des Australian Opens aus. Der Waadtländer unterliegt dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic in fünf Sätzen 6:7 (1:7), 6:3, 4:6, 6:4, 0:6.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Überlassen Sie Ihre Steuererklärung dem Profi und geniessen stattdessen Ihre Freizeit
CHF 75.-
CHF 150.-
mehr
EMS-Training - 10er Abo Fast Fitness in 20 Minuten
CHF 275.-
CHF 550.-
mehr
Wertgutschein für Velo-Winterservice
CHF 100.-
CHF 200.-
mehr
Somedia Production