Augsburg und HSV gerettet

Hertha Berlin und der 1. FC Köln müssen bis zum 34. und letzten Spieltag der Bundesliga vor dem Abstieg zittern - der FC Augsburg und der Hamburger SV sind vorzeitig gerettet.

Lucien Favre zeigt, dass der Weg nach oben führt.

Bild: Keystone

Lucas Barrios bringt Dortmund auf die Siegstrasse.

Bild: Keystone

Fussball. – Trotz der 1:4-Niederlage beim SC Freiburg behaupteten die Kölner am Samstag Relegationsplatz 16 und liegen weiter zwei Punkte vor Hertha BSC, das beim FC Schalke 04 mit 0:4 verlor. Zum Saisonfinale empfängt die Hertha am kommenden Samstag 1899 Hoffenheim, Köln hat Champions League-Finalist Bayern München zu Gast.

Aufsteiger FC Augsburg und der Hamburger SV brachten sich in der 33. Runde mit torlosen Unentschieden endgültig in Sicherheit. Augsburg ertrotzte bei Borussia Mönchengladbach ein 0:0, auch im Spiel des HSV gegen den FSV Mainz 05 fielen keine Tore. Borussia Mönchengladbach und sein Schweizer Trainer Lucien Favre haben damit den 4. Platz der Bundesliga sichergestellt. Damit können sie in der nächsten Saison an der Qualifikation für die Champions League teilnehmen.

Nach dem VfB Stuttgart hat auch Bayer Leverkusen die Teilnahme an der Europa League endgültig sicher. Leverkusen bezwang den direkten Rivalen Hannover 96 durch einen Treffer von Stefan Kiessling mit 1:0 und zog am VfB (0:2 bei Bayern München) vorbei auf Platz fünf der Tabelle. Im Kampf um Platz sieben besitzt Hannover 96 trotz der Niederlage weiter die besten Karten. Die Niedersachsen haben einen Punkt Vorsprung auf den Achten VfL Wolfsburg (3:1 gegen Werder Bremen) und empfangen am letzten Spieltag Absteiger 1. FC Kaiserslautern. 1899 Hoffenheim (2:3 gegen den 1. FC Nürnberg) ist aus dem Rennen um einen internationalen Platz.

Drei Tage nach dem Einzug in den Champions-League-Final liessen es die Bayern gegen Stuttgart etwas ruhiger angehen. Der zum 26. Mal erfolgreiche Mario Gomez und Thomas Müller in der Nachspielzeit entschieden das Südderby. Wolfsburg erhielt sich mit dem Erfolg gegen Werder seine kleine Europa-Chance.

Das 18. Saisontor von Lukas Podolski konnte die nächste Enttäuschung für den 1. FC Köln nicht verhindern. Nach dem 1:2 in Freiburg geht für die Elf von Frank Schaefer das Zittern weiter.

Der frischgebackene Meister Dortmund setzt seine Rekordjagd in dieser Saison fort. Mit dem 5:2 bei Absteiger Kaiserslautern blieb Borussia Dortmund zum 27. Mal in Serie ungeschlagen und erhielt sich die Chance auf einen neuen Punkterekord. Edelreservist Lucas Barrios war dreifacher Torschütze.

Kaiserslautern - Borussia Dortmund 2:5 (1:3). - 49'780 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 16. Santana (Eigentor) 1:0. 18. Barrios 1:1. 26. Barrios 1:2. 33. Götze 1:3. 49. De Wit 2:3. 55. Barrios 2:4. 76. Perisic 2:5.

Wolfsburg - Werder Bremen 3:1 (1:1). - 30'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 40. Salihamidzic 1:0. 45. Rosenberg 1:1. 66. Helmes 2:1. 89. Helmes 3:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez, ohne Hitz (Ersatz).

Bayer Leverkusen - Hannover 1:0 (0:0). - 30'210 Zuschauer (ausverkauft). - Tor: 75. Kiessling 1:0. - Bemerkung: Leverkusen mit Barnetta (bis 70.), ohne Derdiyok (Ersatz). Hannover mit Eggimann.

Hamburger SV - Mainz 0:0. - 56'537 Zuschauer.

Hoffenheim - Nürnberg 2:3 (1:2). - 30'150 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 9. Pekhart 0:1. 22. Beck 1:1. 45. Didavi 1:2. 71. Pekhart 1:3. 88. Braafheid 2:3. - Bemerkung: Nürnberg mit Bunjaku (ab 25.), ohne Klose (Ersatz).

Bayern München - VfB Stuttgart 2:0 (1:0). - 69'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 32. Gomez 1:0. 92. Müller 2:0.

Freiburg - 1. FC Köln 4:1 (1:0). - 24'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 36. Mujdza 1:0. 47. Podolski 2:0. 54. Guede 2:1. 84. Caligiuri 3:1. 91. Freis 4:1.

Borussia Mönchengladbach - Augsburg 0:0. - 53'306 Zuschauer.

Schalke 04 - Hertha Berlin 4:0 (1:0). - 61'673 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 32. Huntelaar 1:0. 73. Holtby 2:0. 84. Raul 3:0. 88. Huntelaar 4:0. - Bemerkung: Hertha ohne Lustenberger (verletzt).

Rangliste: 1. Borussia Dortmund 78. 2. Bayern München 70. 3. Schalke 04 61. 4. Borussia Mönchengladbach 57. 5. Bayer Leverkusen 51. 6. VfB Stuttgart 50. 7. Hannover 96 45. 8. Wolfsburg 44. 9. Werder Bremen 42. 10. Nürnberg 42. 11. Hoffenheim 41. 12. SC Freiburg 40. 13. Mainz 39. 14. Hamburger SV 36. 15. Augsburg 35. 16. 1. FC Köln 30. 17. Hertha Berlin 28. 18. Kaiserslautern 23. (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 28.04.2012, 18:47 Uhr
  • Webcode: 2185635
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Samstag, 25.10.2014 21:58 Uhr | 0 Kommentare

Im dritten Anlauf gewinnt Gerd Zenhäusern sein erstes NLA-Spiel als Trainer. Fribourg-Gottéron siegt bei Zenhäuserns Heim-Premiere gegen den EV Zug mit 5:2.

mehr...

Samstag, 25.10.2014 21:53 Uhr | 0 Kommentare

Trotz ansprechender Performance sackt Rapperswil-Jona ans Ende der Tabelle ab. Dem SCB unterliegen die Lakers nach fünf Fehlschüssen im Penaltyschiessen 4:5.

mehr...

Samstag, 25.10.2014 21:45 Uhr | 0 Kommentare

Nach dem 1:7-Heimdebakel gegen den FC Bayern München in der Champions League hält bei der AS Roma wenigstens in der Serie A die Abwehrreihe dicht.

mehr...

Samstag, 25.10.2014 21:41 Uhr | 0 Kommentare

Leader Davos unterliegt erstmals seit über zehn Jahren dem HC Lausanne (2:3). Zuletzt gelangt das dem «LHC» am 29. Februar 2004.

mehr...

Samstag, 25.10.2014 21:28 Uhr | 0 Kommentare

Der EHC Biel verteidigt dank des 2:1-Heimsiegs über Lugano den Platz oberhalb des Playoff-Strichs mit Erfolg. Die Seeländer gewinnen nach drei Niederlagen erstmals wieder ein Heimspiel.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Entspannen Sie bei einer klassischen Gesichtsbehandlung inkl. Manicure für Sie & Ihn bei Nail Art Nagel- & Kosmetikstudio in Chur
CHF 94.-
CHF 188.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Fünf Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 919.-
CHF 3005.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Drei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 559.-
CHF 1845.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website