Die Schweden trumpfen in Finnland auf

Der Schwede André Myhrer, der beste Slalomfahrer des letzten Winters, übernimmt in Levi bereits wieder das Kommando. Er gewinnt vor dem Österreicher Marcel Hirscher und Landsmann Jens Byggmark.

Levi-Podest mit Hirscher (2.), Sieger Myhrer und Biggmark (3.).

Bild: Keystone

André Myhrer feierte in Levi seinen fünften Triumph im Weltcup.

Bild: Keystone

Myhrer nach dem 1. Lauf an der Spitze.

Bild: Keystone

Ski alpin. – Dank einem grossartigen Finish hatte sich André Myhrer letzte Saison erstmals die kleine Kristallkugel für den Gewinn des Slalom-Weltcups gesichert. Myhrer gewann in Kranjska Gora und beim Finale in Schladming die beiden letzten Rennen der Saison. Diesen Schwung scheint der 29-jährige Schwede in den neuen Winter mitgenommen zu haben. In Levi realisierte er im ersten Lauf Bestzeit, 27 Hundertstel vor Marcel Hirscher, dem Gesamt-Weltcupsieger der letzten Saison. Im zweiten Durchgang rettete der Schwede eine Reserve von 6 Hundertsteln ins Ziel, womit er seinen 5. Weltcupsieg errang. Den Erfolg der Schweden komplettierte Jens Byggmark, der als Dritter erstmals seit knapp fünf Jahren im Weltcup wieder aufs Podium kam.

Von den Schweizern schaffte nur einer die Qualifikation für den zweiten Lauf. Der Nidwaldner Markus Vogel erreichte mit Startnummer 29 den 16. Zwischenrang. Im zweiten Lauf konnte der 28-Jährige - wie schon so oft - die gute Ausgangslage nicht zu einem Vorstoss nach vorne nutzen. Vogel verlor noch eine Position und klassierte sich im 17. Schlussrang. Damit durfte er aber dennoch zufrieden sein. Zur Erinnerung: Letzten Winter kam keiner der Schweizer Slalomfahrer über den 13. Rang hinaus, Vogels bestes Ergebnis war ein 16. Platz. Marc Gini, der nach über einjähriger Verletzungspause sein Comeback gab, konnte sich ebenso wenig für den zweiten Lauf qualifizieren wie Reto Schmidiger.

Weiter geht es im Weltcup in Nordamerika. Die Männer starten am 21. November mit dem ersten Abfahrtstraining in die Speed-Events in Lake Louise (Kanada). Die Frauen bestreiten am 24. (Riesenslalom) und 25. November (Slalom) zwei technische Rennen in Aspen (USA).

Levi (Fi). Weltcup-Slalom der Männer: 1. André Myhrer (Sd) 1:49,55. 2. Marcel Hirscher (Ö) 0,06 zurück. 3. Jens Byggmark (Sd) 0,61. 4. Manfred Mölgg (It) 0,73. 5. Patrick Thaler (It) 0,95. 6. Reinfried Herbst (Ö) 1,04. 7. Felix Neureuther (De) 1,10. 8. Ivica Kostelic (Kro) 1,36. 9. Mattias Hargin (Sd) 1,50. 10. Philipp Schmid (De) 1,51. Ferner: 17. Markus Vogel (Sz) 1,96. (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 11.11.2012, 14:39 Uhr
  • Webcode: 2704031
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Donnerstag, 05.03.2015 23:34 Uhr | 0 Kommentare

Die Favoriten stehen in den Playoff-Viertelfinals der NLA unter Druck. In allen vier Serien führt der Aussenseiter mit jeweils 2:1 Siegen.

mehr...

Donnerstag, 05.03.2015 23:32 Uhr | 0 Kommentare

Erst zum vierten Mal in dieser Saison gewinnt Lausanne eine Partie nach einem 0:1-Rückstand. Im dritten Spiel gegen Bern siegen die Waadtländer 2:1 nach Penaltyschiessen und führen in der Serie 2:1.

mehr...

Donnerstag, 05.03.2015 23:18 Uhr | 0 Kommentare

Der EHC Biel überrascht gegen die ZSC Lions weiterhin. Fünf Tage nach dem 5:0-Triumph gewinnt Biel zum zweiten Mal im Hallenstadion, dieses Mal mit 3:2 nach Penaltyschiessen.

mehr...

Donnerstag, 05.03.2015 22:52 Uhr | 0 Kommentare

Juventus Turin steht im Cup vor dem Aus. Der überlegene Tabellenführer der Serie A verliert das Halbfinal-Hinspiel zuhause gegen Fiorentina 1:2.

mehr...

Donnerstag, 05.03.2015 22:24 Uhr | 0 Kommentare

Die Hoffnungen in Lugano, erstmals seit 2006 wieder eine Playoff-Serie zu gewinnen, sind zurückgekehrt. Die Tessiner gewinnen Spiel 3 gegen Genève-Servette 2:0 und verkürzen in der Serie auf 1:2.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Mit dem "Krav Maga Women Protect-Kurs" (Selbstverteidigungskurs für Frauen und Mädchen) selbstbewusster und sicherer durchs Leben
CHF 125.-
CHF 250.-
mehr
Feines 3-Gang-Kalbsmedaillons-Menu inkl. Getränk für 2 Personen im Ristorante Caruso in Bonaduz
CHF 60.-
CHF 132.-
mehr
Relax & Shop am Bodensee - 2 Übernachtungen für zwei Personen im Hotel Swiss
CHF 195.-
CHF 390.-
mehr
Somedia Production