Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Leishman, erster Sieger ohne Palmers Händedruck

Das diesjährige Arnold Palmer Invitational der Golfprofis in Orlando war ein besonderes. Es war das erste ohne den letzten September mit 67 Jahren verstorbenen Gastgeber Arnold Palmer.

Marc Leishman siegte am Turnier von Arnold Palmer

So war denn der 33-jährige Australier Marc Leishman der erste Sieger des hochdotierten Turniers, dem der legendäre Altstar «Arnie» Palmer bei der Siegerehrung nicht auf die Schultern klopfen und die Hand drücken konnte.

Leishman sicherte sich den zweiten Triumph seiner Karriere auf der US PGA Tour in der Schlussrunde dank einem wundersamen Eagle am 16. Loch. Er versenkte den Ball auf dem Green aus gut 20 Metern. Er machte damit die Chancen der Konkurrenten in der Spitzengruppe zunichte, zu denen auch der am Schluss mit zwei Schlägen Rückstand im 4. Rang klassierte Nordire Rory McIlroy gehörte.

Leishman gewann einen Check über 1,566 Millionen Dollar und - wohl ebenso wichtig - das Startrecht am US Masters in Augusta von Anfang April.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema