Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Verwirrung um Eigentümer der Valser Therme

Eigentlich ist die Hotel und Thermalbad Vals AG (Hoteba) seit November 2012 an Remo Stoffel verkauft. Doch im Jahresabschluss führt die Gemeinde sie als ihr Eigentum auf.

Das Hotel und Thermalbad Vals wurde eigentlich verkauft, ist jedoch im Jahresabschluss trotzdem noch als Eigentum der Gemeinde aufgeführt.

Vals. - «Gemäss Auflistung im Anhang der Jahresrechnung 2012 gehört das Unternehmen ‘Hotel Therme’ noch zu 100 Prozent der Gemeinde», konstatiert Peter Schmid, Sprecher der Beschwerdeführer gegen den Stoffel-Verkauf. Andernfalls sei die Rechnung mit gravierenden Fehlern behaftet. Letzteres bestätigt auch ein von Schmid kontaktierter Experte in seiner Beurteilung, die der «Schweiz am Sonntag» vorliegt: Die Gemeinde sei nicht mehr Besitzerin der Aktien und dürfe die Beteiligung in der Bilanz nicht mehr aufführen.

«Haben Vorsichtsprinzip walten lassen»

Die Valser Gemeindeversammlung hat die Rechnung 2012 am Freitagabend trotzdem mit 123:48 Stimmen gutgeheissen und dem Gemeinderat Décharge erteilt. «In der Rechnungsablage haben wir lediglich das Vorsichtsprinzip walten lassen», so Gemeindepräsident Stefan Schmid. Dieses Prinzip müsse gelten, so lange die Gerichte nicht endgültig über den Verkauf der Hoteba entschieden hätten. Aus Sicht des Gemeinderates sei die Hoteba trotzdem verkauft. (jfp) 

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema