Direkt zum Inhalt

Uzner CVP im Abseits

Vier neue Bewerber für den Uzner Gemeinderat kreuzen am kommenden Mittwoch am Wahlpodium die Klingen. FDP, SP und SVP sind dabei, die CVP fehlt. Sie wollte auch die Bisherigen vor Ort haben – und stellt nun ihre Kandidaten separat vor.

Unzufrieden: CVP-Präsident Sandro Lendi will sich nicht von den anderen Uzner Parteien diktieren lassen.
Unzufrieden: CVP-Präsident Sandro Lendi will sich nicht von den anderen Uzner Parteien diktieren lassen.

Uznach. – Vor den Gemeindewahlen brodelt es zwischen den Uzner Ortsparteien. Grund ist das Wahlpodium vom Mittwochabend: Dort stellen sich die neuen Kandidaten, die den Sprung in den Gemeinderat schaffen wollen, der Bevölkerung vor. Zwei FDP-, ein SVP-Bewerber und eine SP-Anwärterin lassen sich von den Bürgern den Puls fühlen – grosse Abwesende ist die CVP.

«Ungenügend kommuniziert»

Gründe dafür gibt es mehrere: Einerseits sei der Podiums-Termin ohne Rücksprache mit der Partei festgelegt worden, sagt CVP-Ortspräsident Sandro Lendi: «Die Organisatoren haben ungenügend kommuniziert. Am Termin gab es nichts mehr zu rütteln. Und zwei der drei CVP-Kandidaten sind an diesem Datum verhindert.» Aufgrund ihrer Behördentätigkeit, betont Lendi. Andererseits wollte die CVP ausdrücklich, dass alle Kandidaten, also auch die Bisherigen, am Podium teilnehmen können. (rol)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.