Neue Bündner Strafanstalt soll 2018 fertig sein

150 neue Haftplätze und bessere Strukturen: Der Kanton Graubünden plant in Cazis einen Ausbau der Strafanstalt Realta. Bis im Herbst 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, wie Justizdirektor Christian Rathgeb sagt.

Seit Anfang Woche werden bei der Anstalt Realta in Cazis Wohncontainer in einen temporären Wohntrakt verwandelt.

Bild: Olivia Item

Chur/Cazis. – Derzeit arbeitet das Bündner Hochbauamt an der Planung und der Vorbereitung der Botschaft der Regierung an den Grossen Rat: Gibt dieser grünes Licht, soll die erweiterte Strafanstalt Realta in Cazis im Herbst 2018 den Betrieb aufnehmen. Das erklärte Regierungsrat und Justizdirektor Christian Rathgeb gegenüber «suedostschweiz.ch».

Die Zeit des Sennhofs ist abgelaufen

Mit dem Ausbau in Cazis würde die heutige Strafanstalt Sennhof in Chur überflüssig. Diese entspreche nicht mehr den heutigen Anforderungen, betonte Rathgeb. Was aus dem historischen Sennhof nach dem Umzug der Häftlinge passiert, ist noch offen. (obe)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 02.08.2012, 06:30 Uhr
  • Webcode: 2528671
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Freitag, 26.09.2014 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Der Regierungsrat hat Basilius Scheidegger zum Vorsteher des neu geschaffenen Amtes für Finanzen gewählt. Scheidegger ist zurzeit Sektionsleiter Finanzpolitik und Beteiligungen im Kanton Aargau und Stellvertreter des Abteilungsleiters Finanzen.

mehr...

Heute, 15:22 Uhr | 0 Kommentare

Aussenminister Didier Burkhalter hat am Donnerstag seinen italienischen Amtskollegen Paolo Gentiloni in Bern empfangen. Dabei würdigte er die guten Beziehungen zwischen beiden Staaten, wie das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) mitteilte.

mehr...

Heute, 15:31 Uhr | 0 Kommentare

Nach drei Wochen Kita-Streik in Deutschland haben die Gewerkschaften noch einmal den Druck auf die Arbeitgeber verstärkt. Bei Demonstrationen in Frankfurt und Hamburg forderten am Donnerstag mehr als 30'000 Erzieherinnen mehr Lohn und Anerkennung für ihren Beruf.

mehr...

Heute, 15:14 Uhr | 0 Kommentare

Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex plant in den kommenden zwei Wochen die Einrichtung eines operativen Stützpunktes in der sizilianischen Stadt Catania.

mehr...

Heute, 15:01 Uhr | 0 Kommentare

Forscher schlagen vor, wie der Trend zum Siedlungsbrei und zu Schlafquartieren umgekehrt werden könnte: Agglomerationen sollen zu urbanen Quartieren mit hoher Lebensqualität umgebaut werden.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Gönnen Sie sich ein strahlendes Lächeln mit einer Zahnaufhellung in 20 Minuten inkl. Weissmacher-Stift
CHF 104.-
CHF 208.-
mehr
ARVAC Vakuumiergerät für Haushalt und Hobby, inkl. 100 Beutel im Format 20x30 cm
CHF 73.-
CHF 146.-
mehr
Lernen Sie Pole Dance ganz einfach zu Hause! Pole Dance-Stange
CHF 184.-
CHF 369.-
mehr
Somedia Production