Letzter Schliff für Kantonsstrasse in Gersau

Diese Woche starten die Deckbelagsarbeiten auf dem 545 Meter langen Strassenabschnitt vor dem Ortseingang Gersau. Mit der Verbreiterung und Sanierung der Kantonsstrasse wurde die Verkehrssicherheit verbessert.

Während den Deckbelag-Arbeiten wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Bild: Hagedorn

Gersau. - Die drei Strassenausbauetappen, mit dem Ersatz der seeseitigen Trottoirauskragungen, konnten programmgemäss im Frühling 2012 abgeschlossen werden. Jetzt ist noch der Deckbelag einzubauen sowie die neue Strassenbeleuchtung zu montieren.

Die Bauherrschaft hat sich entschlossen, den Deckbelag in zwei Etappen einzubauen. Somit ist sichergestellt, dass der Verkehr die Baustelle immer einspurig passieren kann. Der Einbau einer Belagsetappe mit der notwendigen Abkühlung des Belags dauert rund 24 Stunden.

Es ist geplant, morgens um 08.00 Uhr die einspurige Verkehrsführung in Betrieb zu nehmen, sodass am darauffolgenden Tag bereits die neue Fahrbahn befahren werden kann. Wenn alles planmässig verläuft, startet die erste Einbauetappe des Deckbelags am Dienstag, 3. Juli, und die zweite Etappe am Donnerstag, 5. Juli.

Die einspurige Verkehrsführung ist rund 600 Meter lang. Dementsprechend wird es im Baustellenbereich zu Staus kommen. Eine Umfahrungsmöglichkeit besteht über die Seestrasse via Küssnacht. Damit möglichst kurze Wartezeiten entstehen, werden zu den Hauptverkehrszeiten Verkehrskadetten den Verkehr von Hand regeln. Die Fussgänger sowie die Velofahrer können jederzeit das neue Trottoir benützen.

Bei nassem Wetter können die Belagsarbeiten nicht ausgeführt werden. Die Einbauetappen verschieben sich dann auf die nächst möglichen Tage.

Baudepartement Kanton Schwyz

  • Quelle: Bote der Urschweiz
  • Datum: 29.06.2012, 10:49 Uhr
  • Webcode: 2403531
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 10:07 Uhr | 0 Kommentare

Die Bevölkerung der Schweiz ist letztes Jahr weiter gewachsen, vor allem wegen der Zuwanderung. Ende 2013 lebten 97'600 Personen mehr in der Schweiz als ein Jahr zuvor, über 80'000 von ihnen stammten aus dem Ausland.

mehr...

Heute, 10:17 Uhr | 0 Kommentare

Die Nachfrage nach vergünstigten Lebensmitteln und anderen Produkten in den Caritas-Märkten ist gross. Der Umsatz stieg letztes Jahr um 6 Prozent auf 10,6 Millionen Franken. Jetzt will die Caritas das Angebot ausbauen.

mehr...

Heute, 10:12 Uhr | 0 Kommentare

Die Bündner Regierung befürwortet die Schaffung von mobilen Einsatzgruppen bei der Kantonspolizei Graubünden und eine entsprechende Aufstockung des Polizeikorps um zehn Stellen.

mehr...

Heute, 09:36 Uhr | 0 Kommentare

Die ehemalige Chefanklägerin am UNO-Tribunal für das frühere Jugoslawien findet, es brauche kein neues Gericht, um mutmassliche kosovarische Kriegsverbrechen Ende der 1990er Jahre zu beurteilen. «Ich muss sagen, dass ich staune», sagte Carla del Ponte im Radio SRF.

mehr...

Heute, 09:22 Uhr | 1 Kommentar

Der Sondergesandte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), der Schweizer Diplomat Tim Guldimann, hat um Geduld bei der Umsetzung des Genfer Abkommens zur Krise in der Ukraine geworben.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Feine Piccata Milanese inklusive Salat für 2 Personen im Restaurant Pizzeria Capellerhof in Chur
CHF 36.-
CHF 72.-
mehr
Mit Schall und Rauch durch das Engadin mit einer historischen Dampfkomposition der Rhätischen Bahn – einem Juwel auf Schienen
CHF 63.-
CHF 125.-
mehr
Haarfreie Intimzone - Brazilian Sugaring - für SIE
CHF 35.-
CHF 70.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website