Lawrow ist betreffend Syrien optimistisch

Vor der mit Spannung erwarteten Syrienkonferenz in Genf hofft Russland auf einen gemeinsamen Ansatz der internationalen Gemeinschaft zur Lösung des blutigen Konflikts. Dies sagte Aussenminister Sergej Lawrow nach einem Treffen mit US-Aussenministerin Hillary Clinton.

Der russische Aussenminister Sergej Lawrow .

Bild: Keystone

Soldaten der syrischen Armee rufen Kampfparolen (Archiv).

Bild: Keystone

Mitglieder der Freien Syrischen Armee in Damaskus (Symbolbild).

Bild: Keystone

Der syrische Präsident Baschar al-Assad (Archiv).

Bild: Keystone

Damaskus/Beirut. – Es gebe eine reale Chance, dass sich die Teilnehmer auf einen gemeinsamen Nenner einigten, sagte Lawrow am Freitagabend nach Angaben der Nachrichtenagentur Itar-Tass. Lawrow hatte sich in St. Petersburg drei Stunden lang mit seiner US-Amtskollegin Clinton ausgetauscht.

Lawrow warnte davor, den Ausgang eines Machtübergangs in Syrien vorherzusagen. «Das wäre kontraproduktiv», sagte der Minister. Russland hatte sich wiederholt gegen einen Rücktritt des umstrittenen syrischen Präsidenten Baschar al-Assad ausgesprochen. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 29.06.2012, 22:00 Uhr
  • Webcode: 2403536
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Bild-CAPTCHA
Welche Zeichen sind in dem Bild zu sehen?:*
Geben Sie die Zeichen im Bild ein.
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 03:01 Uhr | 0 Kommentare

Bei einer Offensive der irakischen Armee gegen islamistische Rebellen in der Stadt Ramadi sind am Samstag 23 Menschen getötet worden. Die Operation habe der Armee erlaubt, das Gebiet Al-Hamira südlich von Ramadi wieder unter ihre Kontrolle zu bringen.

mehr...

Heute, 00:39 Uhr | 0 Kommentare

80 Prozent der von Syrien deklarierten Chemiewaffen sind nach Angaben der internationalen Inspektoren inzwischen ausser Landes gebracht oder vernichtet worden. Wenn es so weitergeht, kann Syrien die am 27. April ablaufende Frist einhalten, um alle Waffen abzugeben.

mehr...

Heute, 00:16 Uhr | 0 Kommentare

Dutzende Demonstranten haben am Samstag aus Protest gegen Polizeigewalt im Grossraum der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro Barrikaden errichtet. Sie setzten vier Busse, einen Lastwagen sowie zwei Autos in Brand.

mehr...

Heute, 00:13 Uhr | 0 Kommentare

Der brasilianische Bischof Erwin Kräutler hat sich kritisch über das Engagement der Regierung zum Schutz der Menschenrechte für die indigenen Völker Brasiliens geäussert. Die Situation dieser Völker habe sich in den letzten Jahren verschlechtert, besonders seit 2003.

mehr...

Sa, 19.04.2014 21:34 Uhr | 0 Kommentare

Die neue Extremistengruppe Adschnad Misr (Soldaten Ägyptens) hat sich zu dem Bombenanschlag bekannt, bei dem am Freitagabend in Kairo ein Polizist getötet worden war. Ihre Kämpfer hätten einen Polizeikontrollpunkt beobachtet und dann den Sprengsatz auf dem Libanon-Platz gezündet.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Faszination Klettern kennenlernen - Kletter-Grundkurs 1 (ein Abend) und Gutschein für vier Abende individuelles Klettern
CHF 95.-
CHF 195.-
mehr
10 x 1 Stunde Tennis spielen im Tennis Club in Chur
CHF 130.-
CHF 260.-
mehr
Ein Stück sizilianische Sonne - 6 Flaschen Essenza Siciliana
CHF 59.-
CHF 130.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website