Gingrich nennt Palästinenser ein «erfundenes Volk»

Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Newt Gingrich hat die Palästinenser als ein «erfundenes Volk» bezeichnet. Vertreter der palästinensischen Behörden reagierten bestürzt.

Gingrich setzt Palästinenser mit Terroristen gleich.

Bild: Keystone

Washington. – In vom US-Kabelfernsehsender «The Jewish Channel» am Freitag veröffentlichten Interview-Auszügen vertrat der konservative US-Politiker den Standpunkt, dass es keinen Staat Palästina gegeben habe und die Palästinenser Araber seien, die sich dafür entschieden hätten, nicht woanders zu leben.

Die Region Palästina und seine Einwohner hätten vor der Gründung Israels zum Osmanischen Reich gehört. Den Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern bezeichnete Gingrich als «wahnhaft». Den Entscheid von Präsident Barack Obama, die Palästinenser auf der gleichen Stufe wie Israel zu behandeln, sei ein «begünstigen von Terroristen».

Diese Bemerkungen des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers seien «unglücklich», sagte Nabil Abu Rdeneh von der Autonomiebehörde im Westjordanland. Und Fausi Barhum, Sprecher der im Gazastreifen regierenden Hamas, sagte, Gingrich habe «aufrichtige Feindschaft» gegenüber den Palästinensern gezeigt. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 10.12.2011, 19:54 Uhr
  • Webcode: 1314771
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Freitag, 26.09.2014 09:44 Uhr | 0 Kommentare

Der Regierungsrat hat Basilius Scheidegger zum Vorsteher des neu geschaffenen Amtes für Finanzen gewählt. Scheidegger ist zurzeit Sektionsleiter Finanzpolitik und Beteiligungen im Kanton Aargau und Stellvertreter des Abteilungsleiters Finanzen.

mehr...

Heute, 11:40 Uhr | 0 Kommentare

Die SBB will ihre Kunden dazu motivieren, vermehrt Züge ausserhalb der Hauptverkehrszeiten zu nutzen. Das hätte laut SBB-Chef Andreas Meyer auch Auswirkungen auf die Preise: Diese würden bei einer besseren Verteilung der Auslastung weniger stark ansteigen.

mehr...

Heute, 11:23 Uhr | 1 Kommentar

Die italienische Küstenwache hat seit Freitag nach eigenen Angaben rund tausend Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. 800 Migranten, die sich an Bord eines Frachtschiffes 100 Seemeilen von der sizilianischen Küste entfernt befanden, wurden in Sicherheit gebracht.

mehr...

Heute, 11:10 Uhr | 0 Kommentare

Die Präsidentenwahl in Tunesien ist von einem Terrorangriff überschattet worden. Bewaffnete hätten am späten Samstagabend Soldaten vor einem Wahllokal in der zentraltunesischen Provinz Kairouan angegriffen, teilte das Verteidigungsministerium am Sonntag mit.

mehr...

Heute, 10:56 Uhr | 0 Kommentare

Die Schweizer Franziskaner sind von den finanziellen Unregelmässigkeiten in der Ordenszentrale in Rom nicht betroffen. Die Franziskanerkustodie Helvetia ist finanziell eigenständig und wirtschaftlich von der Ordenskurie in Rom unabhängig.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Kompressionssocken Modell CS-02 zur Stabilisierung und Entlastung während dem Sport, den Reisen und der Arbeit
CHF 31.-
CHF 71.-
mehr
Das Basler Suiten-Wochenende im Swissôtel
CHF 400.-
CHF 900.-
mehr
Schlittelplausch in Feldis für 2 Personen inklusive Schlittenmiete und Fondue im Restaurant Raschuns
CHF 78.-
CHF 156.-
mehr
Somedia Production