Gezwitscher vor dem «grossen Schweigen»

Während der Papstwahl ist den Kardinälen die Kommunikation mit der Aussenwelt untersagt. Kurz vor Beginn haben mehrere Kardinäle letzte Botschaften auf dem Kurznachrichtendienst Twitter an ihre Online-Gemeinden abgesetzt.

«Gebete sind nötig»: Twitter-Botschaft von Kardinal Roger Mahony vor dem Konklave.

Bild: Keystone

Vatikanstadt. – «Letzter Tweet vor dem Konklave», schrieb der südafrikanische Kardinal Wilfrid Napier am Dienstag an seine Leser auf Twitter. «Möge unser Vater unsere Gebete und Opfer für einen fruchtbaren Ausgang erhören und mit Liebe und Gnade antworten.» Nun beginne das «grosse Schweigen», liessen die französischen Kirchenoberen mitteilen, die am Konklave teilnehmen.

Die 115 wahlberechtigten Kardinäle werden während der Papstwahl im Vatikan vollkommen isoliert. Elektronische Störsender verhindern, dass sie etwa per Handy telefonieren oder Botschaften aus der Sixtinischen Kapelle absetzen können, wo die Wahl stattfindet. Auf einen Bruch der Schweigepflicht steht schlimmstenfalls die Exkommunikation.

«Erstes Konklave-Treffen am Dienstagnachmittag, Gebete sind nötig», schrieb US-Kardinal Roger Mahony. Schwester Mary Ann Walsh, Sprecherin der US-Bischofskonferenz, zeigte sich besorgt, dass einige Kardinäle unter «iPad- und Twitter-Entzug» leiden könnten. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 12.03.2013, 14:03 Uhr
  • Webcode: 2807956
 
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 19:34 Uhr | 2 Kommentare

US-Präsident Barack Obama und UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon haben die Enthauptung eines US-Journalisten durch Dschihadisten auf schärfste Weise verurteilt. Der Tod von James Foley «schockiert das Bewusstsein der gesamten Welt», sagte Obama an seinem Fereienort Martha's Vineyard in Neuengland.

mehr...

Heute, 20:21 Uhr | 0 Kommentare

Das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport hält an der Schliessung von Flug- und Waffenplätzen fest. In der Südostschweiz werden die Waffenplätze Mels, Walenstadt und St. Luzisteig zusammengelegt.

mehr...

Heute, 18:57 Uhr | 0 Kommentare

Der umstrittene Deutschschweizer Lehrplan 21 soll im Kanton Aargau nicht eingeführt werden. Das will die kantonale Volksinitiative «Ja zu einer guten Bildung – Nein zum Lehrplan 21» erreichen. Auch in der Südostschweiz regt sich Widerstand.

mehr...

Heute, 18:18 Uhr | 1 Kommentar

Nach dem Scheitern von Waffenruhe-Gesprächen in Kairo fliesst im Gaza-Konflikt wieder Blut. Mindestens 19 Palästinenser wurden bei israelischen Angriffen im Gaza-Streifen getötet. Israel bestätigte zudem den Versuch einer gezielten Tötung des einflussreichen Hamas-Militärchefs.

mehr...

Heute, 15:10 Uhr | 2 Kommentare

Bei den Gefechten im Osten der Ukraine sind in der Region Donezk binnen 24 Stunden 34 Zivilisten getötet worden. Wie die örtlichen Behörden am Mittwoch mitteilten, wurden seit Dienstag mindestens 29 weitere Zivilisten bei den Kämpfen verletzt.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Schmerzfrei und 100% garantiert haarlos in die Zukunft - Wertgutschein für permanente Haarentfernung mit Laser (kein IPL)
CHF 499.-
CHF 1000.-
mehr
4 Übernachtungen für Zwei im Landhaus Paradies inkl. je einem Welcomedrink und Verwöhnpension
CHF 245.-
CHF 490.-
mehr
Fotoshooting mal anders - Setzen Sie Ihr Haustier in Szene
CHF 60.-
CHF 120.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website