Geldsegen durch Olympia in Graubünden

Olympische Winterspiele 2022 in Graubünden würden zu Umsätzen in der Grössenordnung von vier Milliarden Franken führen. Zu diesem Schluss kommt eine unabhängige Studie, die am Dienstag in Landquart präsentiert worden ist.

Experten erläutern hinter dem Kandidatur-Logo die wirtschaftlichen Effekte 2012-2022 für Olympische Winterspiele in Graubünden 2022.

Bild: Keystone

Andreas Züllig, Marco Ettisberger, Jürg Stettler, Heinz Rütter, Christian Gartmann, Gian Gilli und Christoph Caprez (von links).

Bild: Olivia Item

Landquart. – Wie die Experten in der am Dienstag in Landquart vorgestellten Wirtschaftlichkeitsberechnung festhalten, wäre der Bündner Tourismus «erwartungsgemäss der Hauptnutzniesser einer Olympiakandidatur und einer Durchführung von Olympischen Winterspielen 2022».

Gemäss der Studie würden in der Periode bis 2022 zwischen 520 000 und 975 000 zusätzliche Übernachtungen im Kanton Graubünden generiert und eine Wertschöpfung von 1,5 bis 1,8 Milliarden Franken ausgelöst.

Bis 1,9 Milliarden Franken

Die Fachleute gehen ferner davon aus, dass sich die Spiele auch für die übrige Schweiz lohnen würden. Ausserhalb des Kantons Graubünden prognostizieren sie direkte Umsätze zwischen 1,7 und 1,9 Milliarden Franken sowie ein Plus von bis zu 750 000 Logiernächten.

Durchgeführt wurde die Studie des Forschungsnetzwerks Rütter+Partner, der Hochschule Luzern und der Sportschule Magglingen im Auftrag des Vereins Olympische Winterspiele 2022 Graubünden. (so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 30.10.2012, 11:28 Uhr
  • Webcode: 2698195
 
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Walter Stauffacher

30.10.2012 15:44 Uhr

Grössenwahn von einigen Olympia-Profiteuren

Die Olympia-Märchenonkel aus Davos und St. Moritz versuchen mit allen Mitteln dem Bürger die gigantische Steuergeldverschwendung zu verkaufen.
Die Bündner SP und die verschiedenen Umweltorganisationen sind jetzt gefordert, dem Steuerzahler klar zu machen, wohin der Grössenwahn von einigen Olympiaprofiteuren aus Politik und Wirtschaft führen würde.

 

Mo, 21.07.2014 13:52 Uhr | 0 Kommentare

Die Strafverfolgung soll effizient agieren. Um dies zu erreichen, schlägt eine Parlamentskommission kurzfristig realisierbare Massnahmen vor, aber auch eine Prüfung der Frage, ob die Bezirksstaatsanwaltschaften noch eine Zukunft haben.

mehr...

Heute, 17:06 Uhr | 1 Kommentar

Zwei Wochen nach Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen werden angesichts steigender Opferzahlen die Forderungen nach einer Waffenruhe drängender. Die Zahl der Toten in dem seit acht Jahren abgeriegelten Palästinensergebiet stieg auf über 600.

mehr...

Heute, 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Hunderte von Schweizerinnen und Schweizer wollen, dass Google Links eliminiert, die sie betreffen. Seit Ende Mai sind bei Google 1645 entsprechende Gesuche zu 7085 Adressen eingegangen. Auf europäischer Ebene sind es mehr als 70'000 Gesuche.

mehr...

Heute, 14:26 Uhr | 0 Kommentare

In Indonesien ist der bisherige Gouverneur der Hauptstadt Jakarta, Joko Widodo, zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt worden. Dem von örtlichen Medien am Dienstag veröffentlichten amtlichen Ergebnis zufolge kam Widodo auf 53 Prozent der Stimmen.

mehr...

Heute, 14:03 Uhr | 0 Kommentare

Die grösste Oppositionspartei in Kambodscha hat ihren fast einjährigen Boykott des Parlaments aufgegeben. Im Gegenzug sagte die Staatsführung Reformen zu.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

7 Runden auf der Piste in San Martino de Lago oder Franciacorta (Italien) mit einem Ferrari F550 GT CUP
CHF 309.-
CHF 979.-
mehr
10 Wochen Aerial Silk Training
CHF 190.-
CHF 380.-
mehr
Segel- oder Motorboot-Grundausbildung auf dem Boden, - Bieler oder Zürichsee vom HOZ Hochseezentrum
CHF 549.-
CHF 1300.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website