Vita Surselva mit den tiefsten Verwaltungskosten

Gemäss einer Erhebung des Internetvergleichsdienstes comparis.ch arbeitet die Krankenkasse Sana24 am effizientesten. Der national tätige Krankenversicherer gebe 3,5 Prozent der Prämieneinnahmen für die Verwaltung aus. Die regional tätige Vita Surselva mit Sitz in Ilanz hat die tiefsten Verwaltungskosten.

Roland Vincenz, Leiter der Krankenkasse Vita Surselva (rechts), nimmt das Zertifikat für die effizienteste Verwaltung entgegen.

Die Krankenkasse Sana24 gehört zur Visana-Gruppe (Symbolbild).

Bild: Keystone

Bern. – Damit gewinne Sana24, eine Krankenkasse der Visana-Gruppe, den erstmals verliehenen «Effizienz-Preis» von comparis.ch. Auf dem zweiten Platz kommt die Kasse Atupri, die 3,7 Prozent der Prämieneinnahmen für ihre Verwaltung ausgibt, gefolgt von Provita mit 4,1 Prozent.

Ebenfalls als «effizient» stuft comparis.ch die Krankenkassen Visana und Aquilana ein, die je 4,3 Prozent der Prämieneinnahmen für die Verwaltung benötigen, sowie die Intras (4,4 Prozent) und die Assura (4,7 Prozent).

Vita Surselva auf Platz 1

Deutlich tiefer als bei den nationalen Kassen sind die Verwaltungskosten bei den regional tätigen Krankenversicherern. In dieser Kategorie gewinnt Vita Surselva mit Sitz in Ilanz, deren Verwaltungskosten sich auf 1,6 Prozent der Prämieneinnahmen belaufen. Dahinter folgen Sodalis aus Visp mit 2,5 Prozent und die Sumiswalder Krankenkasse mit 3,2 Prozent. Gut schneiden weiter die regionalen Krankenkassen Vivacare (3,5 Prozent), Publisana (3,8 Prozent) und Klug (4,6 Prozent) ab.

Kleinere Krankenkassen seien lokal gut verankert, sagte comparis-Experte Felix Schneuwly gemäss Mitteilung. Dank ihres direkteren Drahtes zu den Versicherten und der allgemein tieferen Personal- und Infrastrukturkosten in ländlichen Gebieten könnten die regionalen Kassen günstiger arbeiten als die grossen national tätigen Versicherer.

Comparis.ch stützte sich bei der Erhebung auf die offiziellen Aufsichtsdaten für das Jahr 2011, welche insgesamt 28 Krankenkassen dem Vergleichsdienst zur Verfügung gestellt haben. Die Zahlen beziehen sich nur auf die obligatorische Krankenversicherung, nicht auf die Zusatzversicherungen. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 20.06.2012, 16:42 Uhr
  • Webcode: 2369410
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Freitag, 26.09.2014 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Der Regierungsrat hat Basilius Scheidegger zum Vorsteher des neu geschaffenen Amtes für Finanzen gewählt. Scheidegger ist zurzeit Sektionsleiter Finanzpolitik und Beteiligungen im Kanton Aargau und Stellvertreter des Abteilungsleiters Finanzen.

mehr...

Heute, 23:31 Uhr | 0 Kommentare

US-Bürger werden laut einer Umfrage immer dicker. Der Anteil der Fettleibigen habe im vergangenen Jahr unter Erwachsenen 27,7 Prozent erreicht, teilte das Umfrageinstitut Gallup am Mittwoch mit.

mehr...

Heute, 21:28 Uhr | 0 Kommentare

In der Ukraine laufen nach Angaben einer NGO etwa 30'000 HIV-Infizierte Gefahr, nicht mehr behandelt zu werden. Wie das ukrainische Netzwerk für Menschen mit HIV/Aids mitteilte, wird es in etwa drei Wochen für so viele Betroffene keine Medikamente mehr geben.

mehr...

Heute, 19:14 Uhr | 0 Kommentare

70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sind vier französische Widerstandskämpfer mit einer Zeremonie in Paris in die nationale Ruhmeshalle Panthéon aufgenommen worden.

mehr...

Heute, 19:14 Uhr | 0 Kommentare

Der US-Geheimdienst NSA soll Swisscom-Leitungen ausspioniert haben. Der Vorwurf kommt vom österreichischen Abgeordneten Peter Pilz, der sich als Enthüller einen Namen gemacht hat.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Gönnen Sie sich ein strahlendes Lächeln mit einer Zahnaufhellung in 20 Minuten inkl. Weissmacher-Stift
CHF 104.-
CHF 208.-
mehr
ARVAC Vakuumiergerät für Haushalt und Hobby, inkl. 100 Beutel im Format 20x30 cm
CHF 73.-
CHF 146.-
mehr
Lernen Sie Pole Dance ganz einfach zu Hause! Pole Dance-Stange
CHF 184.-
CHF 369.-
mehr
Somedia Production