Direkt zum Inhalt

Bevölkerung in Kalabrien lehnt Kohlekraftwerk ab

Wie eine vom WWF Schweiz in Arbeit gegebene Umfrage zeigt, lehnten 61 Prozent der Bevölkerung in Kalabrien das dort geplante Kohlekraftwerk des Bündner Energieunternehmens Repower ab.

Ein Grossteil der Bevölkerung in Kalabrien lehnt das dort geplante Kohlekraftwerk der Repower ab.
Ein Grossteil der Bevölkerung in Kalabrien lehnt das dort geplante Kohlekraftwerk der Repower ab.

Poschiavo. – Die Umfrage wurde durch das italienische Meinungsforschungsinstitut Ispo im Auftrag des WWF Schweiz durchgeführt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. 61 Prozent der Befragten sind gegen den Bau des Kohlekraftwerks (37 Prozent sehr und 24 Prozent eher). Nur 26 Prozent sprechen sich für das Projekt aus (fünf Prozent sehr und 21 Prozent eher).

Die Kalabrier seien sich auch bewusst, dass das Kohlekraftwerk verheerende Auswirkungen auf die Umwelt habe, heisst es weiter. 57 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass Kohlekraftwerke Umweltverschmutzung vor Ort nach sich ziehen und aufgrund ihrer Emissionen für den globalen Klimawandel mitverantwortlich seien. 21 Prozent glaubten, dass Kohlekraftwerke keinen negativen Folgen für Umwelt und Gesundheit hätten.

Wird Kohlekraftwerk trotzdem realisiert?

«Gegen den klaren Willen der Bevölkerung kann man nirgends solch grosse Infrastrukturprojekte realisieren», sagte Repower-Chef Kurt Bobst kürzlich im Interview mit der «Südostschweiz».

Anita Mazzetta, regionale Geschäftsführerin des WWF Graubünden sagt dazu gemäss Mitteilung: «Wenn das nicht nur Sonntagsreden sind, dann kann die Repower jetzt nicht mehr anders, als das Kraftwerksprojekt endlich zu stoppen. (so)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.