Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Valser wollen touristische Wende schaffen

Wenn alles gut geht, werden in Vals drei neue Überbauungen realisiert. «Kleinprojekte» nennt es Robert Berni von den Sportbahnen Vals AG. «Aber edel und für Touristen, die die Nähe zur Natur lieben.»

Die Valser haben grosse Pläne für den Tourismus. Bild Jakob Menolfi

Trotz aktueller Touristen-Misere ist Robert Berni, Verwaltungsratspräsident der Sportbahnen Vals AG überzeugt: «Vals kann die Wende schaffen.» Heute habe man 70 000 Übernachtungen. «Wir glauben, dass wir im Jahr 2020 wieder auf 120 000 Übernachtungen kommen.» Aber wie will Vals diese Wende schaffen? 

Häuser wie Ställe

Berni stellte letzten Freitag an der Gemeindeversammlung drei sogenannte Kleinprojekte vor. Das erste Projekt betrifft den auf 1500 Metren über Meer gelegenen Weiler Leis. Dort sollen drei kleine Häuser gebaut werden. «Als Ergänzung zum Leiser Ortsbild», so Berni. Projekt Nummer zwei betrifft Gadastatt auf 1817 Metern über Meer. Berni redet von einem einzigartigen Projekt.

Beim Bergrestaurant «Gadastatt» sollen bis zu 20 neue Häuser entstehen. «Keine riesigen Gebäude», so Bernie. «Aber sicher nicht 08/15.» Eher wie Ställe würden sie aussehen. Und das dritte Projekt soll bei der Talstation der Bergbahnen entstehen. «Im Stil des Rockresssort in Films», erklärte Berni. (hap)

Weitere Details zu den Projekten und wer sie bauen will gibt es hier im Zeitungsartikel.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema