Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Wie kommt dieser Zug auf die Schiene?

Die RhB soll ihr historisches Rollmaterial in Zukunft verstärkt für touristische Zwecke einsetzen. Das Rollmaterial auf die Schienen zu bringen, ist aber gar nicht so einfach.

Rauch als touristisches Potenzial: Dank historischem Rollmaterial sollen mehr Touristen in den Kanton kommen. Bild Yanik Bürkli

Ein zusätzliches, wettersicheres Angebot für Touristen schaffen. Das wollte der Davoser BDP-Grossrat Rico Stiffler mit seinem parlamentarischen Auftrag betreffend «Ergänzung des Leistungsauftrags der RhB zur Vermarktung der ‘Bündner Kulturbahn’». Stiffler ist in der Grossratsdebatte seinem Ziel einen grossen Schritt weitergekommen.

Sein Vorstoss wurde mit 62:54 Stimmen bei einer Enthaltung gutgeheissen, gegen den ausdrücklichen Willen der Regierung und Verkehrsdirektor Mario Cavigelli.

Historisches Rollmaterial, Fahrten mit historischen Zügen, hätten Potenzial, Gäste nach Graubünden zu holen, argumentierte Stiffler. Die Regierung wolle dieses Potenzial aber offensichtlich nicht nützen.

Damit die Züge auf die Schienen kommen, braucht es jedoch einiges an Arbeit, wie ein Besuch von TV Südostschweiz vor Ort zeigt:

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema