Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Wir heissen dich Willkommen, Frühling!

Nun ist es offiziell, er braucht sich nicht mehr zu verstecken und darf sich in seiner vollen Pracht präsentieren: der Frühling. Um Punkt 11.28 Uhr Mitteleuropäischer Zeit heissen wir ihn willkommen und freuen uns auf alles, was er uns mitbringt. Ihr habt uns verraten, was für Euch Frühling bedeutet.

Blumen, wärmere Temperaturen und zwitschernde Vögel - das ist Frühling, oder? Screernshot

Obwohl es in der Vergangenheit weitaus härtere Winter gab, freuen sich viele auf die wärmeren Temperaturen und die längeren Tage. Und diesen Montag ist es so weit, der astronomische Frühling beginnt kurz vor Mittag. Der meteorologische hat auf der Nordhalbkugel jedoch bereits am ersten März begonnen, dies wurde von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) bestimmt. Dies aus praktischen Gründen: So können jeder Jahreszeit drei Monaten zugeordnet werden.

Doch was bedeutet eigentlich dieser astronomische Frühlingsstart? Ganz einfach: Da die Sonne senkrecht zum Äquator steht, kommt es zu einer Tagundnachtgleiche. Wie das Wort bereits verrät, ist es für zwölf Stunden hell und für zwölf Stunden dunkel. Wir können uns also wieder auf längere Tage freuen.

Bunte Begleiter

Zu den wohl schönsten Begleitern des Frühlings gehören die bunten Blumen und die saftig-grünen Pflanzen. Wenn also Tulpen, Primeli und Krokusse spriessen, dann dürfen wir uns auf die neue Jahreszeit freuen.

Doch der Frühling ist vor allem für Allergiker nicht nur Freud – sondern auch Leid: Mit der Blütesaison folgt die Pollensaison, welche für viele tränende Augen und juckende Nasen sorgt. Denn rund 1.2 Millionen Menschen sind in der Schweiz von Heuschnupfen betroffen. Pünktlich zum astronomischen Frühlingsbeginn blüht laut dem Allergiezentrum Schweiz die Birke, ihre Pollen zählten zu den Hauptallergenen.

Frühlingsgefühle in der Tierwelt

Aber nicht nur die Flora spürt den Frühling, sondern auch die Fauna: Die Vögel zwitschern wieder um die Wette und freuen sich mindestens genauso wie wir auf die wärmeren Temperaturen. Übrigens, einige Vogelmännchen zwitschern, um ihr Revier zu verteidigen, andere wollen mit ihrem Gesang ein Weibchen für sich gewinnen.

«Wenn es wärmer wird und der Schnee schmilzt»

Wir haben auf den Churer Strassen umgehört und Euch gefragt, was für Euch Frühling bedeutet:

 

Für noch längere Abende sorgt die Zeitumstellung kommendes Wochenende - nicht vergessen! (so)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema