Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Hier fährt ein Auto durch den Eiskanal

Habt Ihr schon einmal ein Auto in einer Bobbahn gesehen? Durch den Olympia Bobrun Celerina schoss kürzlich ein Subaru. Wozu, ist aber noch unklar.

Der Subaru im Olympia Bobrun. Screenshot

Ein Lausbubenstreich? Werbeaufnahmen? Oder gar eine Olympische Disziplin? Noch wird über den Grund, weshalb kürzlich ein Subaru im Olympia Bobrun statt auf der danebenliegenden Strasse fuhr, nicht gesprochen. Damian Gianola, der Geschäftsführer des Bobruns, verweist auf Anfrage von «suedostschweiz.ch» lediglich auf eine Mitteilung, die im Verlaufe des heutigen Tages publiziert werden soll.

Das Bob A-Team aber hat das Video, in dem das Auto den Horseshoe durchfährt, bereits veröffentlicht. Et voilà:

Quelle: facebook.com/bobateam

Der Olympia Bob Run beendete seine Saison in diesem Jahr am 5. März mit der Monobob Schweizer Meisterschaften.

Das Bob A-Team sind ein Steinstosser, ein Nationalrat, ein Sprintrekordhalter, ein Olympionike und ein Jahrhundert-Talent, wie es auf ihrer Website steht. Die sechs Kollegen Billi Meyerhans, Marcel Dobler, Marius Broening, Andreas Baumann, Abe Morlu und Niko Ekimow schlossen sich zu einer Bob-Spezialeinheit zusammen. Sie wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber ihre Gegner müssen sie ernst nehmen, schreiben sie weiter. (so)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Nicole Scheer

So 19.03.2017 - 20:48

...lieber nicht ernst nehmen, wenn Sie für "Ernst" genommen werden wollen, dann ernstlich geistesgestört.

Weitere Artikel zum Thema