Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Olympische Spiele in Rapperswil-Jona?

Gestern hat die Bündner Regierung das Konzept für Olympia-Bewerbung 2026 veröffentlicht. Dies beinhaltete eine kleine Überraschung: Neu ist Rapperswil-Jona als Austragungsort im Gespräch. Wir haben mit dem zuständigen St. Galler Regierungsrat dazu befragt.

Der St. Galler Regierungsrat Stefan Kölliker unterstützt die Olympia-Pläne. Archivbild

Die Stadt Zürich sagt Nein. Ebenso die weiteren geplanten Austragungsorte ausserhalb Graubündens, Einsiedeln und Engelberg. Nach den Absagen waren bei den Verantwortlichen kreative Ideen gefragt. So wurde kurzfristig die Regione Obersee als Austragungsort miteinbezogen. Im Kanton St. Gallen kann man dieser Idee viel abgewinnen, wie der zuständige Regierungsrat Stefan Kölliker sagt.

 

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema