Direkt zum Inhalt

Starfilmer Wim Wenders dreht Film über Architekt Peter Zumthor

Der international bekannte Regisseur Wim Wenders widmet seinen neuen Film dem Bündner Architekten Peter Zumthor. Die Arbeiten an dem Werk werden mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Einen Vorgeschmack auf den Film gibt es bereits ab August an der Biennale in Venedig: einen Kurzfilm.

Peter Zumthor.
Peter Zumthor.

Haldenstein. – Er hat Spielfilme wie «Paris, Texas» und «Der Himmel über Berlin» sowie Dokumentationen wie «Buena Vista Social Club» und «Pina» gedreht; sein Werk wurde unter anderem mit der Goldenen Palme in Cannes, dem Silbernen Bären in Berlin und mehrmals dem europäischen Filmpreis ausgezeichnet: Wim Wenders. Jetzt wendet sich der deutsche Filmemacher einem Schweizer zu: Sein neuer Film, der erste in 3-D-Technologie, wird ein Porträt des Bündner Stararchitekten Peter Zumthor. Das bestätigten Zumthor und Wenders am Freitag gegenüber der «Südostschweiz» und Tele Südostschweiz.

Zeigen, wie ein Bauwerk entsteht

Laut Zumthor werden die Arbeiten an dem Film mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Es solle anhand eines konkreten Beispiels gezeigt werden, wie eine seiner Bauten Gestalt annehme und entstehe. Bereits jetzt arbeiten Wenders und Zumthor zusammen. An der Architekturbiennale in Venedig wird ab Ende August ein Kurzfilm-Porträt Zumthors zu sehen sein, das ebenfalls von Wenders gedreht wurde. (obe)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.