Güterschuppen wird Kunsthaus geschenkt

Dem Glarner Kunstverein wird der SBB-Güterschuppen in Glarus geschenkt. Bedanken darf er sich bei der Industriellen-Familie Jenny aus Ziegelbrücke.

Kaspar Marti (links) bedankt sich beim grosszügigen Schenker Robert Jenny.

Bild: Claudia Kock Marti

Glarus. – 2010 stimmte der Kunstverein einem Mietvertrag für den Güterschuppen in Glarus mit den SBB zu – innerhalb von fünf Jahren stand ihm zudem eine Kaufoption zu. Nun ist es schon nach eineinhalb Jahren soweit: Eine Schenkung macht den Kauf möglich. Die Familie Robert und Ruth Jenny und ihre Stiftung Gartenflügel werden den grössten Teil der Kosten für den Kauf übernehmen.

Muss kulturell genutzt werden

Die Schenkung des gut 500 000 Franken teuren Areals geschieht unter der Bedingung, dass der Güterschuppen kulturell genutzt wird. Wie der Verein den Güterschuppen, ohne sich zu übernehmen, nutzen wird, ist laut Kunstvereinpräsident Kaspar Marti noch unklar. Es gebe aber realistische Zukunftsperspektiven. Die Lokremise in St. Gallen sei zum Beispiel ein schönes Vorbild in grossem Stil. Für Marti ist klar: «Unser Kerngeschäft ist die Kunst – mit dem Kultur-Güterschuppen stärken wir diese.» (so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 07.05.2012, 16:03 Uhr
  • Webcode: 2221394
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Dienstag, 31.03.2015 16:31 Uhr | 0 Kommentare

Das jüdische Mädchen Anne Frank ist einer neuen Studie zufolge möglicherweise früher gestorben als bisher angenommen.

mehr...

Dienstag, 31.03.2015 16:17 Uhr | 0 Kommentare

Die südafrikanische Organisation «Project for the Study of Alternative Education in South Africa» (Praesa) bekommt den Astrid-Lindgren-Gedächtnis Preis 2015.

mehr...

Dienstag, 31.03.2015 15:54 Uhr | 0 Kommentare

Mit sechs Uraufführungen und über 100 Veranstaltungen zelebriert das Origen-Kulturfestival in Riom vom 15. Juni bis 17. Oktober sein zehnjähriges Bestehen. Eröffnet wird dieses Jahr zudem die zweite Spielstätte von Origen.

mehr...

Dienstag, 31.03.2015 15:10 Uhr | 0 Kommentare

Rapmogul Jay Z hat schon mit Musiklabels, Kleidungsmarken und zuletzt Champagner von sich reden gemacht - nun greift er mit Stars wie Madonna an seiner Seite Spotify und andere Musik-Flatrates an.

mehr...

Dienstag, 31.03.2015 11:21 Uhr | 0 Kommentare

Wenn am 9. Mai der Startschutz zur 6. Kunstausstellung Bad Ragartz fällt, erhält der letztes Jahr verstorbene Churer Künstler H.R. Giger eine spezielle Ehrung. In der Halle des Dorfbades in Bad Ragaz erstellen die Organisatoren eine Hall of Fame.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Damen Trend Kurzhaarschnitt inklusive Styling- und Finish-Produkte zum Mitnehmen
CHF 42.-
CHF 84.-
mehr
Frühlingserwachen: Wellness für die Hände & Füsse bei Nail Art Nagel- & Kosmetikstudio in Chur
CHF 70.-
CHF 140.-
mehr
Übernachtungen für Zwei im Landhaus Paradies inkl. je einem Welcomedrink und Verwöhnpension
CHF 220.-
CHF 450.-
mehr
Somedia Production