Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

«Goalie» zurück in den Deutschschweizer Film-Top-Ten

Schnelle Autos und alte Männer mit Sinn für Abenteuer: «Need for Speed» und «The 100-Year Old Man Who Climbed Out the Window and Disappeared» haben am Wochenende die meisten Zuschauer vor die Kinoleinwände gelockt.

«Der Golie bin ig»-Hauptdarsteller Marcus Signer am Freitag.

Bern. – Beide Filme sind erst am Donnerstag in der Deutschschweiz angelaufen. Weiter auf Erfolgskurs befindet sich Wes Andersons schräge Komödie «The Grand Budapest Hotel» mit Stars wie Bill Murray, Ralph Fiennes, Jude Law oder Tilda Swinton in den Hauptrollen; der Streifen belegt den dritten Rang.

Der Schweizer Film «Der Goalie bin ig» (Sabine Boss), der am Freitag an der Verleihung des Schweizer Filmpreises Auszeichnungen in vier Kategorien mit nach Hause nehmen konnte, hat nochmals zugelegt: In der vergangenen Woche aus den Top Ten von Filmdistribution Schweiz gefallen, belegt der Streifen nach dem Besteller von Pedro Lenz in der Statistik von Montag wieder Rang neun.

Unverändert geblieben sind die ersten drei Plätze in der welschen Schweiz. «Supercondriaque», die neue französische Komödie mit und von Dany Boon («Bienvenue chez les Ch'tis»), führt die Hitliste an; für den Film wurden bereits über 79'000 Kinotickets gelöst.

Auf Rang zwei liegt «The Monuments Men», gefolgt von «The Grand Budapest Hotel». Im Tessin lockte der Kinderfilm «Mr. Peabody & Sherman» die meisten Zuschauer vor die Leinwände. (sda)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema