Direkt zum Inhalt

Verhaftungen nach Gewalttat an Rentner

Die Polizei hat nach dem Tod eines Rentners in Aeugst am Albis ZH vier junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren verhaftet. Der 85-Jährige war vor zwei Wochen an seinem Wohnort niedergeschlagen worden. Er starb zehn Tage später an den Verletzungen.

Die Polizei verhaftet nach der Gewalttat an einem Rentner vier junge Männer (Symbolbild).
Die Polizei verhaftet nach der Gewalttat an einem Rentner vier junge Männer (Symbolbild).

Aeugst am Albis. – Aufgrund von Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Kantonspolizei Zürich vergangenen Dienstag einen 20-jährigen Mann festgenommen, wie sie in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Zusätzliche Abklärungen führten in den folgenden Tagen zur Verhaftung von weiteren drei Männern, der jüngste von ihnen ist 15 Jahre alt.

Die Polizei geht davon aus, dass die vier jungen Männer mit der Gewalttat in Verbindung stehen. Weshalb die Verhafteten beim Rentner waren und wieso sie ihn schliesslich niederschlugen, ist noch unklar.

Der Fall wird von der Kantonspolizei, der Jugendanwaltschaft Unterland und der Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich untersucht. Die vier festgenommen Schweizer befinden sich in Untersuchungshaft. (sda)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.