Direkt zum Inhalt

Neun Verletzte bei Brand in Alterssiedlung in Horgen ZH

Nach einem Brand in einer Alterssiedlung in Horgen ZH in der Nacht auf Sonntag sind acht Personen wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung in Spitäler gebracht worden. Ein erschöpfter Feuerwehrmann, der mit Atemschutz gearbeitet hatte, wurde zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gefahren.

Die Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
Die Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).

Horgen ZH. – Der Brand richtete einen Sachschaden von rund 250'000 Franken an, wie die Kantonspolizei mitteilte. Die Ursache des Feuerausbruchs ist nach Angaben der Polizei noch unklar. 13 Wohnungen sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Leute fanden Unterschlupf bei Verwandten oder wurden in andere Wohnheime platziert.

Um 2.30 Uhr hatte eine Nachbarin der Polizei das Feuer im südlichen Gebäude der Siedlung gemeldet. Als die Löschkräfte eintrafen, stand eine Wohnung im zweiten Stock im Vollbrand und es stieg beissender Rauch auf.

Von den 35 Bewohnerinnen und Bewohnern konnte sich die Mehrheit selber ins Freie begeben. Einige wurden mit Drehleitern in Sicherheit gebracht. In einer nahe gelegenen Mehrzweckhalle wurden sie betreut. (sda)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.