Frau stirbt nach Sturz vom Sessellift

Eine 34-jährige Snowboarderin hat sich am Samstag beim Sturz von einem Sessellift im Wintersportgebiet Hoch-Ybrig SZ schwere Kopfverletzungen zugezogen. Die Rettungsflugwacht flog sie ins Spital. Dort starb sie.

Fataler Sturz vom Sessellift (Symbolbild).

Bild: Keystone

Oberiberg SZ. – Die Frau fuhr mit ihrem Mann gegen 15 Uhr auf dem Sessellift zur Bergstation Hessisbol, wie die Kantonspolizei Schwyz am Sonntag mitteilte. Beim Absteigen blieb ihr Rucksack am Sessel hängen und sie verpasste den Ausstieg.

Das löste die Überfahrsicherung aus und der Sessellift stoppte. Die Frau stürzte daraufhin rund sieben Meter in die Tiefe. Beim Aufprall auf die Skipiste erlitt sie schwere Kopfverletzungen, denen sie nach der Einlieferung ins Spital erlag.

Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST), die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei leiteten Ermittlungen ein.

Die SUST gehört zum Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Sie ermittelt bei Unfällen mit Schwerverletzten, Toten und hohem Sachschaden bei Eisenbahnen, Seilbahnen, anderen Bahnen und Schiffen sowie bei Zwischenfällen der Luftfahrt. Sie ging 2011 aus dem Büro für Flugunfalluntersuchungen und der Untersuchungsstelle für Bahnen und Schiffe hervor. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 27.01.2013, 12:55 Uhr
  • Webcode: 2773055
 
 

Gast
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

suedostschweiz.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 13:34 Uhr | 0 Kommentare

Fünf junge Leute haben am Dienstagabend im Kanton Solothurn Steinplatten auf ein Gleis der SBB-Neubaustrecke Bern-Olten gelegt. Ein IC-Doppelstockzug Richtung Olten fuhr um 20.30 Uhr über die Betonplatten. Personen wurden nicht verletzt. Der Zug konnte weiterfahren.

mehr...

Heute, 12:12 Uhr | 0 Kommentare

Erstmals behandeln Ärzte in Deutschland einen an Ebola erkrankten Menschen. Ein Spezialjet mit dem infizierten Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an Bord landete am frühen Mittwochvormittag auf dem Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel.

mehr...

Heute, 11:26 Uhr | 0 Kommentare

Im Bahnverkehr zwischen Bern und Zürich ist es am Mittwochmorgen zu Verspätungen gekommen. Grund war gemäss SBB-Angaben eine Signalstörung in Rothrist AG, die eine Stellwerkstörung auslöste und die Benützung der Neubaustrecke verunmöglichte.

mehr...

Heute, 06:50 Uhr | 1 Kommentar

Das Bezirksgericht Plessur hat einen erneut gewalttätig gewordenen Bündner zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt. Der bedingte Erlass einer einschlägigen Vorstrafe wurde widerrufen.

mehr...

Heute, 06:09 Uhr | 0 Kommentare

Der berüchtigtste Killer des ehemaligen Drogenbosses Pablo Escobar ist nach 22 Jahren Haft in Kolumbien freigelassen worden. Jhon Jairo Velásquez, alias «Popeye», hatte seine direkte Täterschaft bei 250 Morden und die Anordnung von weiteren 3000 Tötungen des Medellín-Kartells gestanden.

mehr...

Weitere Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Schweizweit bestes Kinofeeling erleben deal.suedostschweiz.ch Kinogutschein
CHF 10.-
CHF 20.-
mehr
4 Übernachtungen für Zwei im Landhaus Paradies inkl. je einem Welcomedrink und Verwöhnpension
CHF 245.-
CHF 490.-
mehr
Wireless-Streaming-Gerät fürs iPhone, Samsung, PC, etc.
CHF 39.-
CHF 79.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website