Cholera in Guinea breitet sich weiter aus

Im westafrikanischen Guinea hat sich eine seit Monaten andauernde Cholera-Epidemie dramatisch ausgeweitet. Wie das Gesundheitsministerium am Samstag mitteilte, starben seit Februar 82 Menschen an der Infektionskrankheit.

Frauen in Guinea erhalten sauberes Wasser von einem Hilfswerk. Infiziertes Wasser ist einer der Gründe für Choleraepidemien (Archiv).

Bild: Keystone

Conakry. – In der Woche zuvor habe die Zahl der Todesfälle seit Februar noch bei 60 gelegen. Seit Februar wurden demnach in dem bitterarmen Land rund 3350 Cholera-Fälle registriert.

«Die Lage ist beunruhigend und alarmierend», sagte ein Vertreter des Ministeriums, Sakoba Keita, bei einer Pressekonferenz in Conakry. Besonders betroffen sind ländliche Gebiete an der Küste und im Südwesten, aber auch die Hauptstadt Conakry mit 17 Todesfällen.

Auch im benachbarten Sierra Leone herrscht eine schwere Cholera-Epidemie. Mit 176 Todesfällen und 10'800 registrierten Fällen seit Januar herrsche ein nationaler Notstand, hatte die Regierung in der vergangenen Woche erklärt. Auch Mali und Niger, ebenfalls in Westafrika gelegen, haben von Cholera-Ausbrüchen berichtet.

Die hoch ansteckende Darmerkrankung wird durch infiziertes Wasser oder Essen übertragen, weshalb Gebiete mit schlechten hygienischen Bedingungen besonders gefährdet sind. Cholera löst schweren Durchfall und Erbrechen aus und kann binnen Stunden zum Tod führen. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 19.08.2012, 07:36 Uhr
  • Webcode: 2600144
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Mindestens acht Personen sind nach dem Kentern ihres Flüchtlingsbootes vor der Küste Bangladeschs ertrunken. Ungefähr ein Dutzend Flüchtlinge werde noch vermisst, sagte ein Behördensprecher am Freitag.

mehr...

Heute, 10:52 Uhr | 0 Kommentare

Wer sich bei Facebook anmeldet, stimmt seit heute automatisch auch den neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu. Das soziale Netzwerk will damit Werbeeinblendungen noch gezielter auf die Nutzer abstimmen.

mehr...

Donnerstag, 29.01.2015 21:42 Uhr | 0 Kommentare

Bei der Explosion eines Gastanklastwagens vor einem Kinderspital in Mexiko-Stadt sind am Donnerstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Zudem wurden 66 Menschen verletzt, 22 von ihnen schwer.

mehr...

Donnerstag, 29.01.2015 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Wallis ist die Lawinensituation sehr kritisch. Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) dehnte die Warnung vor grosser Lawinengefahr auf das ganze Wallis aus.

mehr...

Donnerstag, 29.01.2015 17:29 Uhr | 0 Kommentare

Die Justizstrafvollzugsanstalt Lenzburg (JVA) im Kanton Aargau prüft die Installation eines Drohnen-Alarmsystems. Die Anlage soll erkennen, wenn eine Drohne im Anflug ist. Mit den Mini-Helikoptern könnte versucht werden, verbotene Gegenstände ins Gefängnis zu fliegen.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Überlassen Sie Ihre Steuererklärung dem Profi und geniessen stattdessen Ihre Freizeit
CHF 75.-
CHF 150.-
mehr
EMS-Training - 10er Abo Fast Fitness in 20 Minuten
CHF 275.-
CHF 550.-
mehr
Wertgutschein für Velo-Winterservice
CHF 100.-
CHF 200.-
mehr
Somedia Production