17-Jährige entkommt nach Tagen ihrem Vergewaltiger

Eine mehrere Tage vermisste 17-Jährige aus Rostock ist von einem Gewalttäter entführt und in dessen Wohnung mehrfach missbraucht worden. Am Dienstag gelang Rebecca die Flucht. Die Polizei nahm einen 28-jährigen Rostocker als mutmasslichen Täter fest.

Polizeikräfte vor dem Haus des Täters in Rostock.

Bild: Keystone

Rostock. – Rebecca war in der Nacht auf Samstag nach einem Disco-Besuch verschwunden. An einer Brücke wurde sie vom Täter angesprochen. Er habe sie noch dort zum ersten Mal sexuell missbraucht und sie dann in seine Wohnung mitgenommen, sagte der Rostocker Polizeipräsident Thomas Laum am Mittwoch.

Dort habe er sie erneut missbraucht und auch geschlagen. Laum sprach von einem «Martyrium».

Die Polizei hatte mit einem Grossaufgebot nach der Jugendlichen gesucht. Am Dienstag konnte sich die junge Frau aus der Wohnung ihres Peinigers befreien. Es gelang ihr, einen Autofahrer anzuhalten, der sie der Polizei übergab.

Der mutmassliche Täter ist der Polizei als Gewalt- und Sexualtäter bekannt. Erst letztes Jahr war er aus dem Gefängnis entlassen worden. Er habe ein Teilgeständnis abgelegt, teilte die Staatsanwaltschaft Rostock mit. (sda)

  • Quelle: sda
  • Datum: 17.10.2012, 15:05 Uhr
  • Webcode: 2690816
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Heute, 17:02 Uhr | 0 Kommentare

In dem von Ebola betroffenen Südosten Guineas haben aufgebrachte Dorfbewohner Augenzeugen zufolge acht Regierungsvertreter und Journalisten getötet. Die Delegation war in der Region um Womey unterwegs, um die Menschen über die Gefahren durch das Virus zu informieren.

mehr...

Heute, 16:20 Uhr | 0 Kommentare

Nach dem Abfliessen der verheerenden Fluten in Indien haben Rettungskräfte und Nachbarn weitere Tote in den Häusern gefunden. Die Zahl der Opfer liege nun bei 277, sagte der örtliche Regierungschef Omar Abdullah laut dem Sender CNN-IBN am Freitag.

mehr...

Heute, 16:08 Uhr | 0 Kommentare

Mehr als sieben Wochen nach ihrer Geburt haben die in einem chinesischen Zoo geborenen Panda-Drillinge erstmals ihre Augen geöffnet. Die drei Jungbären seien gesund und in guter Verfassung, teilte der Chimelong Safari Park in Kanton am Freitag mit.

mehr...

Heute, 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Musiker Jan Oliver ist ab sofort in Trailern und Werbetrennern im Schweizer Programm des Fernsehsenders RTL II zu sehen. Diese zeigen den Musiker in markanten Schweizer Landschaften im Kanton Graubünden und sind mit Olivers neuem Song «Dancing Alone» unterlegt.

mehr...

Heute, 15:04 Uhr | 0 Kommentare

Ein Gericht in Yverdon-les-Bains VD hat einen Mann zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, der mindestens fünf Brände in Yverdon gelegt hat. Die Strafe wurde zu Gunsten einer therapeutischen Massnahme aufgeschoben, wie sein Anwalt mitteilte.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Entspannen, zur Ruhe kommen und Energie auftanken – wohltuende Behandlung à 60 Minuten in Davos oder Chur
CHF 60.-
CHF 120.-
mehr
Setzen Sie Ihre Hände mit einer Naturnagelverstärkung perfekt in Szene
CHF 68.-
CHF 135.-
mehr
Denken Sie auch im Winter an Ihre Füsse! Gönnen Sie sich eine Fusspflege mit Permanent-Farbe (60 Min.)
CHF 50.-
CHF 100.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website