Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Die Astronomische Gesellschaft Graubünden geht unter die Leute

Am Samstag, 27. September 2014, machen sich Mitglieder der Astronomischen Gesellschaft Graubünden (AGG)  auf dem Bahnhofplatz in Landquart bereit, tagsüber die Sonne und auch den Mond zu beobachten.

Wir organisieren einen sogenannten «Roadside Astronomy Event».

Das nennt sich Roadside Astronomy.

Nach dem Einnachten versuchen die anwesenden Hobby-Astronomen mit Ihnen als Teilnehmer die immer zahlreicher aufleuchtenden Sterne, Galaxien, Kugelsternhaufen et cetera mit ihren Teleskopen ins Visier zu nehmen. Mitglieder des kürzlich in Landquart gegründeten Kinderlab Landquart bringen ihr Teleskop auf den Platz und lernen von Hobby-Astronomen, wie man die einzelnen Objekte findet, wie die Planeten sich am Himmel bewegen oder warum wir aus demselben Staub sind, aus dem auch der Komet «Tschuri» gemacht ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, Sie lernen Mensche kennen, die zwar verbissen Objekte am Himmel suchen, aber locker auf ihren Hockern von Dingen zu erzählen wissen, von denen man sonst kaum zu hören bekommt.

Zunehmender Mond

So wollen wir Ihnen die Sonne zeigen und…

… so hoffen die Jungen vom Kinderlab Landquart, mit Ihnen ihrem Teleskop die Sonne zu zeigen.

Ab 10 Uhr starten wir den Event. Bis um 23 Uhr sind wir dort. Die Gemeinde löscht sogar die Bahnhofplatzbeleuchtung. Schauen sie doch kurz oder länger rein.

Sollte das Wetter für astronomische Beobachtungen nicht geeignet sein, bieten wir Ihnen um 20.15 Uhr einen Vortrag in der Bibliothek Bahnhofstrasse 9, Landquart. Referent ist Dr. Claudio Palmy. Er geht der Frage nach, warum Astronomie fasziniert.

Und schon am 05.10.2014 bringen wir Teleskope nach Lenzerheide – und zwar aufs Rothorn.

Um 06.30 Uhr startet die Rothornbahn zu einer Sonnenaufgangsfahrt (Anmeldungen sind zwingend erforderlich). Oben stellen wir die Teleskope auf. Wir können zwar nicht garantieren, dass die Sonne mit vielen Sonneflecken übersäht ist und dass viele Protuberanzen am Sonnerand zu beobachten sind, aber wir hoffen sehr, dass sie die Teilnehmer und uns nicht enttäuscht. Gerne erklären wir Ihnen, was auf der Sonne so vor sich geht. Danach wird ein gutes Morgenessen serviert.

Dann, am 14. November, organisieren wir einen Vortrag im Comandersaal in Chur. Diesmal geht es hauptsächlich um die «Osiris-Rex Mission», bei der eine Sonde zum Asteroiden «Bennu» reisen, dort Material aufnehmen und zur Erde zurückbringen soll.

Wir haben AGG-Mitglieder, die sich mit dem Bau von Komponenten für solche Raumsonden beschäftigen. Wir haben an dieser Stelle schon mal darüber berichtet.

Selbstverständlich werden wir Sie auf diesen Anlass vorgängig nochmals aufmerksam machen.

Kommen Sie vorbei, beobachten Sie mit uns und bringen Sie ihre Kinder mit.

www.mirasteilas.ch

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.