Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Unfall bei Bonaduz

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Autobahn A13 vor dem Tunnel Plazzas zu einer Auffahrkollision gekommen. Ein Autofahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Das Unfallopfer musste aus dem Wagen rausgeschnitten werden. Bild Theo Gstöhl

Zwei Autofahrer fuhren gemäss der Kantonspolizei Graubünden um 14.45 Uhr hintereinander auf der Autobahn A13 in Richtung Reichenau. Vor dem Tunnel Plazzas bremste der vorausfahrende Lenker wegen einer Verkehrsstockung ab. Das hintere Fahrzeug fuhr auf dessen Autoheck auf, überquerte die Gegenfahrspur und kollidierte mit der Leitplanke.

Der Lenker des auffahrenden Autos musste aufgrund seiner Verletzungen von der Strassenrettung der Feuerwehr Chur befreit werden. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur versorgte den mittelschwer Verletzten und transportierte ihn ins Kantonsspital Graubünden. Die beiden Personen im vorderen Fahrzeug blieben unverletzt.

An deren Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund dreitausend Franken. Am auffahrenden Auto entstand gar Totalschaden. Die A13 musste während den Räumungsarbeiten knapp zwei Stunden gesperrt werden. Wegen des starken Osterrückreiseverkehrs kam es in Richtung Norden zu bis in die Abendstunden andauernden Verkehrsbehinderungen.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema