Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Segelflugzeug bei Notlandung abgestürzt

Bei Rhäzüns ist es am Karfreitagabend zu einem Flugunfall gekommen. Ein Segelflugzeug ist bei einer Notlandung abgestürzt.

Der 72-jährige Pilot und sein Flugpassagier waren mit ihrem Segelflugzeug im Tessin gestartet und flogen von der Surselva herkommend über Bonaduz, wie es im Bericht der Kantonspolizei Graubünden heisst.

Da das Flugzeug in diesem Bereich stark an Höhe verlor und keine Thermik mehr gefunden werden konnte, entschied sich der Pilot auf dem Feld zwischen Bonaduz und Rhäzüns eine Notlandung zu machen, wie es weiter heisst. Die eingeleitete Notlandung konnte dann allerdings aufgrund starker Windböen nicht vollzogen werden.

Der Pilot musste sein Segelflugzeug über den voraussichtlichen Landeplatz hinausfliegen und kollidierte beim Wendemanöver östlich des Dorfes Rhäzüns mit einem Baum. Aus einer Höhe von circa 5 Meter stürzte das Segelflugzeug auf einen Acker hinunter. Der Pilot wurde durch den Aufprall am Rücken verletzt. Er wurde noch vor Ort notfallmedizinisch betreut und durch die Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden nach Chur gebracht.

Sein 49-jähriger Passagier blieb glücklicherweise unverletzt. Am Segelflugzeug entstand Totalschaden.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Rolf Meier

Sa 15.04.2017 - 11:49

Ich bin zwar nur Laie, aber ich glaube, das war keine Notlandung, sondern eine missglückte Aussenlandung. Bei Segelflugzeugen ohne Motor ist das Landen ausserhalb von Flughäfen ein normaler Vorgang (wenn auch nach Möglichkeit zu vermeiden).

Weitere Artikel zum Thema